Aktuelles von den Handballern

19.03.2017

Handballdamen des Oldenburger TB gastieren beim TS Hoykenkamp 22:19 (10:11)

Eine Werbung für Frauenhandball auf Regionsebene

In der Sporthalle Heide in Hoykenkamp fand heute ein sehr gutes Handballspiel der beiden Frauenmannschaften statt. Das Hinspiel in eigener Halle verlief schon in vielen Passagen auf hohem Niveau und entschied sich in der letzten ¼ Stunde.

Die ersten 15 Minuten waren auch dieses Mal ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen. Kurz vor der Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert und aus einer 8:9 Führung wurde ein 11:9 Rückstand. In die Pause gingen wir dann mit dem Spielstand von 11:10 für Hoykenkamp.

Anfang der zweiten Halbzeit hagelte in den ersten fünf Minuten sechs 2-Minuten-Strafen, drei auf beiden Seiten. So blieb die TS Hoykenkamp mit  zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach dem 15:13 für den Gegner spielten noch mutiger und konzentrierter. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, die zu weiteren Toren führten. Dann vier Tore in Folge und es stand 17:15 in der 47. Minute für uns. In der 51. Minute gingen wir dann mit drei Toren in Führung, die wir bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Sonja Meiser im Tor zeichnete sich mehrfach durch tolle Paraden aus und war heute ein besonderer Rückhalt. 50 % von den Torwürfen hielt sie, davon vier 7 Meter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich jede Spielerin auszeichnen konnte.

Für den Oldenburger TB spielten: Sonja Meiser im Tor, Elena Korn, Nadine Schneider (2), Janna Speckmann (7/3), Bettina Brunn (4), Annika Buck (2), Hilke Schauland (3/1), Wiebke Osmers, Ulrike Meier (3), Inga Wiecke und Nina Schoster (1).

19.03.2017

Handballdamen des Oldenburger TB gastieren beim TS Hoykenkamp 22:19 (10:11)

Eine Werbung für Frauenhandball auf Regionsebene

In der Sporthalle Heide in Hoykenkamp fand heute ein sehr gutes Handballspiel der beiden Frauenmannschaften statt. Das Hinspiel in eigener Halle verlief schon in vielen Passagen auf hohem Niveau und entschied sich in der letzten ¼ Stunde.

Die ersten 15 Minuten waren auch dieses Mal ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen. Kurz vor der Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert und aus einer 8:9 Führung wurde ein 11:9 Rückstand. In die Pause gingen wir dann mit dem Spielstand von 11:10 für Hoykenkamp.

Anfang der zweiten Halbzeit hagelte in den ersten fünf Minuten sechs 2-Minuten-Strafen, drei auf beiden Seiten. So blieb die TS Hoykenkamp mit  zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach dem 15:13 für den Gegner spielten noch mutiger und konzentrierter. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, die zu weiteren Toren führten. Dann vier Tore in Folge und es stand 17:15 in der 47. Minute für uns. In der 51. Minute gingen wir dann mit drei Toren in Führung, die wir bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Sonja Meiser im Tor zeichnete sich mehrfach durch tolle Paraden aus und war heute ein besonderer Rückhalt. 50 % von den Torwürfen hielt sie, davon vier 7 Meter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich jede Spielerin auszeichnen konnte.

Für den Oldenburger TB spielten: Sonja Meiser im Tor, Elena Korn, Nadine Schneider (2), Janna Speckmann (7/3), Bettina Brunn (4), Annika Buck (2), Hilke Schauland (3/1), Wiebke Osmers, Ulrike Meier (3), Inga Wiecke und Nina Schoster (1).

19.03.2017

Handballdamen des Oldenburger TB gastieren beim TS Hoykenkamp 22:19 (10:11)

Eine Werbung für Frauenhandball auf Regionsebene

In der Sporthalle Heide in Hoykenkamp fand heute ein sehr gutes Handballspiel der beiden Frauenmannschaften statt. Das Hinspiel in eigener Halle verlief schon in vielen Passagen auf hohem Niveau und entschied sich in der letzten ¼ Stunde.

Die ersten 15 Minuten waren auch dieses Mal ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen. Kurz vor der Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert und aus einer 8:9 Führung wurde ein 11:9 Rückstand. In die Pause gingen wir dann mit dem Spielstand von 11:10 für Hoykenkamp.

Anfang der zweiten Halbzeit hagelte in den ersten fünf Minuten sechs 2-Minuten-Strafen, drei auf beiden Seiten. So blieb die TS Hoykenkamp mit  zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach dem 15:13 für den Gegner spielten noch mutiger und konzentrierter. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, die zu weiteren Toren führten. Dann vier Tore in Folge und es stand 17:15 in der 47. Minute für uns. In der 51. Minute gingen wir dann mit drei Toren in Führung, die wir bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Sonja Meiser im Tor zeichnete sich mehrfach durch tolle Paraden aus und war heute ein besonderer Rückhalt. 50 % von den Torwürfen hielt sie, davon vier 7 Meter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich jede Spielerin auszeichnen konnte.

Für den Oldenburger TB spielten: Sonja Meiser im Tor, Elena Korn, Nadine Schneider (2), Janna Speckmann (7/3), Bettina Brunn (4), Annika Buck (2), Hilke Schauland (3/1), Wiebke Osmers, Ulrike Meier (3), Inga Wiecke und Nina Schoster (1).

19.03.2017

Handballdamen des Oldenburger TB gastieren beim TS Hoykenkamp 22:19 (10:11)

Eine Werbung für Frauenhandball auf Regionsebene

In der Sporthalle Heide in Hoykenkamp fand heute ein sehr gutes Handballspiel der beiden Frauenmannschaften statt. Das Hinspiel in eigener Halle verlief schon in vielen Passagen auf hohem Niveau und entschied sich in der letzten ¼ Stunde.

Die ersten 15 Minuten waren auch dieses Mal ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen. Kurz vor der Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert und aus einer 8:9 Führung wurde ein 11:9 Rückstand. In die Pause gingen wir dann mit dem Spielstand von 11:10 für Hoykenkamp.

Anfang der zweiten Halbzeit hagelte in den ersten fünf Minuten sechs 2-Minuten-Strafen, drei auf beiden Seiten. So blieb die TS Hoykenkamp mit  zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach dem 15:13 für den Gegner spielten noch mutiger und konzentrierter. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, die zu weiteren Toren führten. Dann vier Tore in Folge und es stand 17:15 in der 47. Minute für uns. In der 51. Minute gingen wir dann mit drei Toren in Führung, die wir bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Sonja Meiser im Tor zeichnete sich mehrfach durch tolle Paraden aus und war heute ein besonderer Rückhalt. 50 % von den Torwürfen hielt sie, davon vier 7 Meter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich jede Spielerin auszeichnen konnte.

Für den Oldenburger TB spielten: Sonja Meiser im Tor, Elena Korn, Nadine Schneider (2), Janna Speckmann (7/3), Bettina Brunn (4), Annika Buck (2), Hilke Schauland (3/1), Wiebke Osmers, Ulrike Meier (3), Inga Wiecke und Nina Schoster (1).

19.03.2017

Handballdamen des Oldenburger TB gastieren beim TS Hoykenkamp 22:19 (10:11)

Eine Werbung für Frauenhandball auf Regionsebene

In der Sporthalle Heide in Hoykenkamp fand heute ein sehr gutes Handballspiel der beiden Frauenmannschaften statt. Das Hinspiel in eigener Halle verlief schon in vielen Passagen auf hohem Niveau und entschied sich in der letzten ¼ Stunde.

Die ersten 15 Minuten waren auch dieses Mal ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen. Kurz vor der Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert und aus einer 8:9 Führung wurde ein 11:9 Rückstand. In die Pause gingen wir dann mit dem Spielstand von 11:10 für Hoykenkamp.

Anfang der zweiten Halbzeit hagelte in den ersten fünf Minuten sechs 2-Minuten-Strafen, drei auf beiden Seiten. So blieb die TS Hoykenkamp mit  zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach dem 15:13 für den Gegner spielten noch mutiger und konzentrierter. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden im Angriff schöne Kombinationen gespielt, die zu weiteren Toren führten. Dann vier Tore in Folge und es stand 17:15 in der 47. Minute für uns. In der 51. Minute gingen wir dann mit drei Toren in Führung, die wir bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Sonja Meiser im Tor zeichnete sich mehrfach durch tolle Paraden aus und war heute ein besonderer Rückhalt. 50 % von den Torwürfen hielt sie, davon vier 7 Meter. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich jede Spielerin auszeichnen konnte.

Für den Oldenburger TB spielten: Sonja Meiser im Tor, Elena Korn, Nadine Schneider (2), Janna Speckmann (7/3), Bettina Brunn (4), Annika Buck (2), Hilke Schauland (3/1), Wiebke Osmers, Ulrike Meier (3), Inga Wiecke und Nina Schoster (1).