Aktuelles von den Basketballern

17.04.2018

Weibliche Basketball-Jugend U16 Dritter bei Niedersachsenmeisterschaften

Einen sehr guten geteilten dritten Platz hat das Landesligateam des Oldenburger Turnerbundes am Wochenende, 14. und 15. April, bei der Niedersachsen-Meisterschaft der U16 in Osnabrück erreicht.

 Das Team aus Oldenburg reiste stark ersatzgeschwächt an, denn vier Mädchen des 10-er-Kaders befanden sich auf einem Frankreich-Austausch. So wurde der Kader durch zwei jüngere Spielerinnen auf acht Spielerinnen verstärkt. Dennoch waren die Spielerinnen im Vorfeld bei ihren Aussichten zu möglichen Erfolgen nicht gerade optimistisch.

 

In der Vorrunde traf man am Samstag gleich im ersten Spiel auf einen der großen Favoriten, den MTV Wolfenbüttel. Es entwickelte sich ein rassiges und temporeiches Spiel, in dem der OTB ständig leicht in Führung lag (11:5 nach dem 1. Viertel, 23:19 zur Halbzeit und 35:29 nach 3 Vierteln) und diese Führung bis zum Schluss behaupten konnte, sodass man letztendlich überraschenderweise, aber verdient mit 42:36 gewinnen konnte. Im zweiten Spiel der Vorrunde konnte der nicht so hoch eingeschätzte ASC Göttingen am Ende sicher mit 60:28 bezwungen werden. Nur im zweiten Viertel spielten die OTB-Mädchen unkonzentriert, nach der Pause wurde durch ein 23:1 im dritten Viertel der Grundstein zum klaren Sieg gelegt.

Im Halbfinale ging es nun gegen die BG Göttingen, die im Gegensatz zum OTB mit vollem Kader angereist waren. Die nun nur noch sieben OTB-lerinnen kämpften aufopferungsvoll, lagen zur Pause nur mit einem Punkte (18:19) zurück und hielten die Partie bis zur 33. Minute (30:32) offen, mussten sich aber am Ende aufgrund der zu kurzen Rotation mit 33:44 geschlagen geben.

Obwohl die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften damit denkbar knapp verpasst wurde, präsentierte sich auch das Rumpfteam des OTB von seiner besten Seite, sodass Spielerinnen und Coach Frank Richter am Ende zu Recht stolz auf das unter diesen Umständen Erreichte sein können.

Für den OTB spielten und punkteten in allen Spielen zusammen: Anni Richter (24 / 2 Dreier), Pauline Grüßner (13), Emily Zutt (20), Johanna Klauke (6), Mattea Klauke, Annika Wöbken (8/2), Toni Kraushaar (47/5), Femke Behrends (17).

17.04.2018

Weibliche U18 des OTB vorzeitig Basketball-Bezirksmeister Weser-Ems

Durch ein 69:53 (35:33) Sieg gegen den TuS Bad Essen sind die U18 Mädchen des Oldenburger Turnerbundes vorzeitig Basketball-Bezirksmeister in Weser-Ems geworden.

Die Oldenburgerinnen starteten gegen den Tabellendritten TuS Bad Essen furios und führten nach 7 Minuten 17:6. Doch die mit zwei Auswahlspielerinnen angetretenen Mädchen aus Bad Essen kamen im zweiten Viertel deutlich besser in Spiel und verkürzten den Rückstand bis zur Pause auf 2 Punkte.

Doch nach der Halbzeit trafen die OTB-Mädchen deutlich besser, konnten die Defense intensivieren und gewannen auch aufgrund des tieferen Kaders die zweite Halbzeit mit 34:20.

So kann der OTB vor dem letzten Spiel gegen den Zweiten TV Vörden am nächsten Wochenende nicht mehr von den Vördenerinnen abgefangen werden und steht somit als Meister fest. Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, weil die OTB-Mädchen im Schnitt gut zwei Jahre jünger als ihre Gegnerinnen sind.

Für den OTB spielten: Toni Kraushaar (20), Thea Blömer (14), Lotte Kleihauer (11), Femke Behrends (10), Anni Richter (7), Emily Zutt (3), Pauline Grüßner (2), Tale Lechtenbörger (2), Jule Kujas, Maxi Isensee, Annika Wöbken, Johanna Klauke.

02.04.2018

OTBER beim Jugendbasketballturnier in Wien

 

OTB-Basketball-Abenteurer in Wien mit 6 Siegen

Vier OTB-Basketballteams traten in der Karwoche in Wien beim größten Jugendturnier Europas an. 18 Spiele liefen im OTB-Trikot, wobei die Konkurrenz erwartungsgemäß groß war. Am überzeugendsten spielten die U12- und U14-Teams, die als Gruppenerster bzw. -zweiter  hauchdünn erst im Achtelfinale scheiterten - das U12-Team mit 40:44 gegen Düsseldorf, das U14- Team bei Punktgleichheit nur am schlechteren Korbverhältnis.

 

Trotz der Ergebnisbilanz von sechs Siegen und zwölf Niederlagen war „Wien“ für alle 38 Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren ein „Riesen-Erlebnis“. Sie lernten die Donaumetropole kennen – auch eine Stadtrundfahrt stand auf dem Programm - und schloßen Bekannt- und Freundschaften europaweit, was bei 404 Teams und 4.200 Aktiven und 19 Ländern kein Wunder ist. Voller Eindrücke und Erfahrungen in kultureller und spielerischer Hinsicht kehren die drei Jungenteams U12/13/14 und das U16-Mädchenteam des OTB zusammen mit ihren Trainer und Begleitern am Ostersamstag zurück, die meisten wieder mit dem ICE, mit dem sie am Montagmorgen gestartet waren. Klaus Kertscher

20.03.2018

Verabschiedung von Klaus Seeberg vor dem ProB-Spiel am 17. März 2018

Er hat fünf Jahrzehnte für den OTB hochklassig gespielt, Mannschaften trainiert und gemanagt. Alina Jahnke überreicht einen Blumenstrauß, Vangelis einen Trainingspullover mit "Baskets Akademie Weser- Ems/Oldenburger TB" und Klaus Kertscher spricht die Dankesworte.                               Foto: Erik Hillmer

Vor dem Playoffspiel Oldenburg - Gießen wurde Klaus Seeberg mit Dankesworten von Klaus Kertscher verabschiedet.

 

Liebe Freunde des Basketballs!

Wir möchten heute einen bedeutenden OTB-Basketballer verabschieden, in seiner Halle, vor den Basketballfans.
Ich bitte zu mir:      K l a u s S e e b e r g

Klaus, Du bist ein Urgestein des OTB-Basketballs!

- Als Jugendspieler wurdest Du 1965 mit dem OTB Deutscher
Jugendmeister

- Du hast in der Junioren-Nationalmannschaft gespielt

- Du hast für den OTB sechs Jahre in der Basketball-Bundesliga gespielt

Darüberhinaus hast Du Dich in die Dienste des OTB-Basketballs gestellt
- als Trainer über Jahrzehnte
- als Organisator und Office-Leiter
- 30 Jahre bis Ende 2017 hast Du die gesamte Basketball- abteilung organisiert/gemanagt
- 3 Jahre auch als Abteilungsleiter
- Alles ehrenamtlich, unermüdlich, kompetent und zuverlässig wie ein Uhrwerk

Klaus, Du hast - meist aus der 2. Reihe heraus - mit dazu beigetragen, dass der OTB-Basketball mit zu den Besten in Niedersachsen gehört und alles funktioniert. Dafür hast Du bereits
- vom OTB die Ehrenmitgliedschaft erhalten,
- von der Stadt als Ehrenamtlicher die Auszeichnung erhalten
- und bist in der Basketballzeitung BIG groß gewürdigt worden!

Wir möchten Dir heute vor dieser Kulisse ebenfalls danken für Deinen jahrzehntelangen Einsatz für den Basketball in Oldenburg – in Kooperation auch für die Baskets Akademie Weser-Ems.

Als Dank überreicht Dir die Baskets Akademie Weser-Ems
- einen Gutschein für ein Essen für Dich und Deine Frau in Wiefelstede
- einen Blumenstrauß für Deine Frau
- und eine Sportjacke mit „Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB“

Jetzt hast Du mehr Zeit für Dich und Deine Familie –
für Deine Frau, Deine Kinder und Deine Enkelkinder, die in den vergangenen 50 Jahren immer zu kurz gekommen sind….

26.02.2018

Basketball U16-Mädchen siegen in Landesliga in Göttingen

Die Basketball-Mädchen des Oldenburger Turnerbundes haben im letzten Spiel der Zwischenrunde bei der BG 74 Göttingen mit 63:49 (35:23) gewonnen. Die OTB-lerinnen, die extra im ICE angereist waren, waren an diesem Tag von Beginn an hellwach und erspielten sich schon im ersten Viertel den entscheidenden Vorsprung (23:11).

Das OTB-Team präsentierte sich beim Dauerrivalen aus Göttingen passsicher und spielfreudig in der Offense und sehr konsequent in der Defense. Die Göttingerinnen kamen nicht zu ihren Fast-Breaks und auch der Zug zum Korb konnte von den OTB-Mädchen gestoppt werden. Im Angriff ging man kombinations- und wurfsicher zu Werk und gewann am Ende verdient und sicher.

Dieses Spiel sollte für das in drei Wochen anstehende Endrundenturnier um die Niedersachsenmeisterschaft Mut  machen, zumal die Spiele gegen Göttingen in der Vergangenheit häufig verloren gingen.

Für den OTB spielten:
Toni Kraushaar (17), Lotte Kleihauer (16), Hanna Knoll (15), Femke Behrends (8), Pauline Grüßner (5), Emily Zutt (2), Jule Kujas und Maxi Isensee.