Aktuelles von den Basketballern

14.07.2017

OTB-Basketballer werfen Deutschland zur Bronzemedaille bei Senioren-WM

Die deutsche Basketball Seniorennationalmannschaft Ü60 hat bei der Seniorenweltmeisterschaft in Italien die Bronzemedaille gewonnen. Dazu herzlichen Glückwunsch vom OTB-Basketball.

Maßgeblich an dem erfolgreichen Turnier waren die OTBer Holger Smit (vorne, 3. von links) und Klaus Westerhoff (vorne, 4. von links) beteiligt.

Den NWZ Artikel dazu erreicht man per Klick auf den Link.

13.06.2017

U-10-Basketballer gewinnen Pfingstturnier in Quakenbrück

01.06.2017

OTB-Senioren Ü 60 werden 5. bei Deutschen Seniorenmeisterschaften

Für den OTB spielten: Krüger, I (6 Punkte), Krüger, D. (13), Finke (2), Westerhoff (23), Smit (68), Skupin, Osterloh, Wandscher (6), Behrens (41), Hellmich (2)

Am 27./28. Mai fanden die Deutschen Meisterschaften der Senioren in der Altersklasse Ü 60 im Basketball in Halstenbek statt. Der Oldenburger TB belegte den 5. Platz von zehn  Mannschaften . Es wurden in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften gespielt.

Im ersten Spiel war die SG Darmstadt der Gegner und  zur Halbzeit stand es 11:10. Mitte der 2. Halbzeit zogen die OTB er auf 19:14 weg und gewannen 29:21. Im zweiten Speil gegen die Neukölner SF verspielte der OTB den 2. Gruppenplatz. Zur Halbzeit lagen sie 10:12 zurück und Mitte der 2. Halbzeit 16:24. Zwar konnten sie kurz vor Schluß auf 23:26 verkürzen, aber leisteten sich in der Endphase zuviele Fehlpässe und verloren 23:29. Zudem war die Trefferquote zu niedrig und in der Verteidigung fehlte zum Teil die Abstimmung, so dass es für einen Sieg nicht reichte.

Im nächsten Spiel war der USC Heidelberg Gegner der Oldenburger und man sah einen ganz anderen OTB. Mit aggressiver Verteidigung und guter Trefferquote führten sie zur Halbzeit 13:4 und gewannen souverän 30:18. Danach standen sich die Gruppengegner SF Neukölln und USC Heidelberg gegenüber und bei einem Sieg der Heidelberger wäre der OTB Gruppenzweiter geworden, aber Neukölln gewann mit einem Punkt. Im abschließenden Spiel gegen DBV Charlottenburg, dem hohen Favoriten, gab es eine 15:39 Niederlage und somit spielte der OTB um die Plätze 5-8.

Im Spiel gegen die SG Gießen verteidigten die Oldenburger sehr gut und bestachen durch eine sehr hohe Trefferquote und gewannen souverän 32:21 und spielten somit im letzten Spiel um Platz 5 und zwar wieder gegen den USC Heidelberg. Der OTB bestätigte seine gute Form und führte zur Halbzeit mit 20:14 und gewann letztlich verdient mit 32:27. Deutscher Meister wurde die SG Halstenbek, die im Halbfinale gegen DBV Charlottenburg und im Endspiel gegen SV Möhringen gewonnen haben.   

Für den OTB spielten: Krüger, I (6 Punkte), Krüger, D. (13), Finke (2), Westerhoff (23), Smit (68), Skupin, Osterloh, Wandscher (6), Behrens (41), Hellmich (2)

30.05.2017

11.08.2017 - Assist Charity Party

03.05.2017

OTB-Herren-Basketballer Ü 55 werden 5. bei deutschen Seniorenmeisterschaften

Mannschaftsaufstellung (von links): Stamer, Smit, Völcker, Grohmann, Behrens, Müller, Weinbecker, Mindermann, Wandscher,Villanes-Erquinio und Coach Krüger

Am 29. und 30. April fanden in München die Deutschen Basketball-Meisterschaften der Altersklasse Ü 55 statt. Von insgesamt 14 Mannschaften belegte der OTB den 5. Platz.

Gespielt wurde in vier Gruppen. Der erste Gegner war die SG Köln, dem die Oldenburger knapp mit 27:32 unterlagen. Es war während der ganzen Zeit ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung ständig wechselte. Die Kölner setzten sich auf Grund der ausgeglichener besetzten Mannschaft am Ende glücklich durch.

Im zweiten Spiel gewann der OTB dann souverän gegen den TUS Lichterfelde mit 28:20, so dass es im Spiel gegen Jahn München um den 2. Platz in der Gruppe ging. In einem umkämpften
Spiel setzten sich die OTBer dann mit 33:30 durch. Zwar war Jahn München den Oldenburgern im Rebound überlegen, dafür aber hatten die Oldenburger eine sehr gute Trefferquote, was letztlich zum knappen Sieg führte.

Somit ging es im Viertelfinale gegen die SG Saarlouis. Der OTB ging mit 11:1 in Führung und es schien ein ungefährdeter Sieg zu werden, aber die Saarlouiser trafen mit zunehmener Spielzeit besser und kamen zur Halbzeit auf 13:17 heran. In der 2. Halbzeit lag der OTB mit 24:30 zurück, aber sie kämpften sich wieder heran und 8 Sekunden vor Schluß stand es 32:32 bei Ballbesitz OTB. Beim Ballvortrag verletzte sich der Anspieler der Oldenburger, Dirk Stamer. dann ohne Fremdeinwirkung im Ballvortrag. Dabei verlor er den Ball, der an der Mittellinie auf dem Boden lag und dieser wurde von einem Saarlouiser Spieler aufgenommen und zu einem Mitspieler gepaßt, der dann vom OTB Spieler beim Korbleger gefoult wurde. Von den zwei Freiwürfen traf der Gefoulte einen, so dass Saarlouis glücklich mit 33:32 gewann.

Somit  spielte der OTB am nächsten Tag um die Plätze 5-8. Im ersten Spiel am Sonntag gegen TSV Kronshagen, verschlief der OTB die erste Halbzeit und lag 8:17 zurück. In der 2. Halbzeit spielten die OTBer dann eine aggressive Manndeckung und ließen keinen Korb des Gegners mehr zu und gewannen 19:17. Somit spielten man dann gegen den SV Möhrlngen um den 5. Platz. Das Spiel endete mit einen 43:15 Sieg.

Das Endspiel gewann Köln dann gegen Charlottenburg mit 38:33. Es gab im Turnierverlauf viele knappe Spiele und am Ende hat sich Köln auf Grund der Ausgeglichenheit und des Quentchen Glückes durchgesetzt.