Basketball U18-Mädchen des OTB verlieren knapp gegen Bad Essen

Die Basketball-Mädchen des OTB haben ihr Spitzenspiel in der Bezirksliga U18 gegen den TuS Bad Essen knapp und etwas unglücklich mit 68:72 (34:38) verloren.
Die OTB-lerinnen mussten auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten und deshalb war schon im Vorfeld klar, dass es ein umkämpftes Spiel werden würde. Nach einem knappen Rückstand nach dem ersten Viertel (15:20) ging man nach 14 Minuten erstmals mit einem Punkt in Führung (25:24), lag zur Pause aber wieder mit vier Punkten zurück (34:38). Nach drei Minuten im dritten Viertel schien das Spiel bei 13 Punkten Führung für Bad Essen entschieden (53:40), aber die OTB-Mädchen kämpften sich im Verlauf des Viertels bravourös wieder auf Gleichstand (57:57 nach drei Vierteln). Auch im letzten Viertel war das Spiel an Spannung nicht zu überbieten, selbst eine Minute vor Schluss stand es 67:67. Dann hatten die Gäste aus Bad Essen allerdings das bessere Ende für sich.
So kassierten die Oldenburgerinnen im achten Spiel die erste Niederlage gegen körperlich überlegene Bad Essenerinnen, bleiben aber an der Tabellenspitze der U18 Bezirksliga.
Für den OTB spielten:

Hanna Knoll (23/2 Dreier), Emily Zutt (12/1), Thea Blömer (11/1), Anni Richter (10/2), Femke Behrends (8), Tale Lechtenbörger (2), Pauline Grüßner (2), Annika Wöbken, Maxi Isensee, Jule Kujas.

OTB Basketball U16 Mädchen verlieren in der Landesliga nach dramatischem Spielverlauf

OTB Basketball U16 Mädchen verlieren in der Landesliga nach dramatischem Spielverlauf

Die U16 Mädchen des Oldenburger Turnerbundes Haben in der Zwischenrunde der Basketball-Landesliga ihr Spiel gegen den MTV Wolfenbüttel mit 67:77 (50:30) verloren.

Obwohl beide Teams schon für das Endrundenturnier um die Landesmeisterschaft qualifiziert sind, entwickelte sich ein hochdramatisches und rassiges Kampfspiel. Der MTV Wolfenbüttel ist die Übermannschaft der Liga und hat Nationalspielerinnen und zahlreiche  Kaderspielerinnen in seinen Reihen.

So staunten die Gäste nicht schlecht, als die Mädchen des OTB nach anfänglichem schnellen Rückstand (5:15) über einen 15:0 Lauf in Führung gingen und sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte in einen regelrechten Rausch spielten. Es funktionierte nahezu alles und zur Halbzeit führte man scheinbar komfortabel mit 20 Punkten Vorsprung. Die Coaches Petra Gerdes und Frank Richter hatten allerdings schon gewarnt, und tatsächlich schmolz der Vorsprung im dritten Viertel aufgrund der nun sehr aggressiven Defense der Wolfenbüttelerinnen immer weiter ein und zu Beginn des letzten Viertels stand es 60:60. Im letzten Viertel verließen die Oldenburgerinnen Kraft und Konzentration und am Ende musste man sich dem Spitzenreiter aus Wolfenbüttel mit 10 Punkten geschlagen geben.

Die OTB-Mädchen ärgerten so die aufgrund einer famosen ersten Halbzeit die Besten der Liga, standen aber am Ende mit leeren Händen da.

Am nächsten Wochenende folgt das Spiel gegen den langjährigen Rivalen aus Göttingen.

Für den OTB spielten: Toni Kraushaar (23/2 Dreier), Lotte Kleihauer (16), Emily Zutt (8), Hanna Knoll (7), Anni Richter (5/1), Femke Behrends (4), Maxi Isensee (2), Annika Wöbken (2), Pauline Grüßner, Jule Kujas.

U18 Mädchen des OTB feiern Kantersieg gegen Belm-Powe

Im letzten Spiel des Jahres der Basketball-Bezirksliga Weser-Ems feierten die U18

Mädchen des Oldenburger Turnerbundes einen 107:31 (54:13) Sieg gegen den SC

Concordia Belm-Powe.

Im Spiel des Tabellenersten gegen den Letzten machten die OTB-lerinnen von

Beginn an deutlich, wer Herr im Hause ist. Mit gewohnt guter Defense, schnellem

Spiel und einigen sehenswerten Passkombinationen gewannen sie schon das

erste Viertel mit 28:8. Die Coaches Petra Gerdes und Frank Richter wechselten

munter durch, und da alle Spielerinnen sich nahtlos einfügten, wurde mit voller

Energie über die gesamte Spielzeit agiert und auch die weiteren Viertel gingen

klar an die Hausherren (26:5, 24:5 und 28:13). Bemerkenswert neben dem hohen

Sieg und der Tatsache, dass alle Spielerinnen des OTB gepunktet hatten, war am

Ende vor allem die für ein Mädchenspiel hohe Anzahl an Treffern von jenseits der

7,25 Meter Linie. Insgesamt fanden 7 Dreierversuche der OTB-Mädchen das Ziel,

davon allein 4 von 6 Versuchen von Toni Kraushaar.

Nach Abschluss der Vorrunde stehen die OTB-lerinnen nun ohne Niederlage an

der Tabellenspitze der U18-Bezirksliga und gehen bis Mitte Januar in eine

wohlverdiente Spielpause.

Für den OTB spielten: Lotte Kleihauer (19), Toni Kraushaar (18/4 Dreier), Femke

Behrends (17), Hanna Knoll (17/1), Anni Richter (13/1), Maxi Isensee (7/1),

Pauline Grüßner (6), Annika Wöbken (4), Jule Kujas (4), Emily Zutt (1).

U18w gewinnt gegen Belm-Powe

In einem Spiel der Bezirksliga U18 besiegt der ungeschlagene Tabellenführer Oldenburger TB den Dritten Hagener SV souverän mit 79:51 (37:23).
Die OTB-Mädchen traten aufgrund einiger Ausfälle nur mit 9 Spielerinnen an. Mit gewohnt aggressiver Defense und schnellem Spiel diktierten die OTB-lerinnen aber trotzdem von Beginn an das Geschehen (21:6 nach 8 Minuten). Dies setzte sich in den weiteren Vierteln fort. Coach Frank Richter konnte munter durchwechseln und es wurden Spielsysteme durchlaufen, die zu etlichen Korberfolgen führten. Am Ende erzielte das Team 5 erfolgreiche Würfe von jenseits der Drei-Punkte-Linie und alle 9 Spielerinnen beteiligten sich an der Punktausbeute. So kann man zu Recht von einer überzeugenden Teamleistung sprechen.
Vor der Weihnachtspause ist für den Ersten OTB jetzt noch ein Heimspiel gegen Concordia Belm Powe zu absolvieren.
Für den OTB spielten: Lotte Kleihauer (22), Thea Blömer (11), Toni Kraushaar (11/1 Dreier), Anni Richter (10/2), Hanna Knoll (8), Annika Wöbken (5/1), Maxi Isensee (4), Jule Kujas (4), Pauline Grüßner (3/1).

Basketball OTB-U18w siegt souverän gegen den Hagener SV

OTB U18w gewinnt gegen Bad Essen

OTB U18 gewinnt ungefährdet in Bad Essen

Die Basketball-Mädchen des Oldenburger Turnerbundes Haben ihr Auswärtsspiel in der Bezirksliga U18 beim TuS Bad Essen mit 69:44 (31:21) gewonnen.
 

Die Oldenburgerinnen, die erstmals in dieser Saison mit allen 12 Mädchen angetreten waren, ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Nach 8 Minuten stand es schon 22:9 für die OTB-Mädchen. Sehenswerte Kombinationen und gute Defense bewirkten, dass der Vorsprung in den Vierteln zwei und drei immer weiter anwuchs.

Zu Beginn des letzten Viertels konnten die Mädchen aus Bad Essen den Rückstand noch einmal bis auf 12 Punkte verkürzen (54.42 nach 35 Minuten), aber ein energischer Schlussspurt sorgte in Form eines 15:2 Laufes sorgte für den verdienten Endstand. Insgesamt ist die geschlossene Mannschaftsleistung bemerkenswert, es punkteten 10 der 12 eingesetzten Spielerinnen.
 

Damit bleibt das junge Team aus Oldenburg auch nach 4 Spielen unbesiegt und grüßt weiter von der Tabellenspitze. Für den OTB spielten: Lotte Kleihauer (16), Toni Kraushaar (11/1 Dreier), Hanna Knoll (9), Emily Zutt (8), Thea Blömer (8), Tale Lechtenbörger (6), Anni Richter (5/1), Pauline Grüßner (1), Maxi Isensee (1), Jule Kujas, Annika Wöbken, Femke Behrends (6 Punkte)

OTB U16w verliert beim BBC Osnabrück

OTB-Mädchen verlieren Spitzenspiel in der Landesliga U16
Geschrieben von Frank Richter
Die U16-Mädchen haben das Spitzenspiel in der Landesliga beim BBC Osnabrück mit 44:61 (28:36) verloren.
 

Die OTB-lerinnen reisten ersatzgeschwächt nach Osnabrück, trotz der verkürzten Rotation hielten die Mädchen von der Hunte aber in den ersten beiden Vierteln gut mit und lagen nach 25 Minuten lediglich mit 5 Punkten (35:40) zurück.

Doch je länger das Spiel dauerte, desto stärker machte sich die körperliche Überlegenheit der Osnabrückerinnen in Form von Rebounds und damit verbundenen zweiten Wurfchancen bemerkbar. Den OTB-Mädchen gingen im Schlussviertel Kraft und Wurfglück verloren (7:17) und so kam eine letztlich deutliche Niederlage zustande.
 

Coach Frank Richter war unter den erschwerten Bedingungen trotzdem mit den gezeigten Leistungen und dem Kampfeswillen seines Teams zufrieden. Zum Abschluss der Vorrunde belegen die Oldenburgerinnen nun den zweiten Platz und treffen in der Qualifikationsrunde auf Teams aus der Südgruppe.
Für den OTB spielten: Anni Richter (12/2 Dreier), Femke Behrends (12), Toni Kraushaar (8), Lotte Kleihauer (6), Hanna Knoll (4), Jule Kujas (2), Pauline Grüßner, Maxi Isensee, Mattea Klauke.

Erfolgreiche Spiele für die U16w und U18 w

OTB U18 Basketball gewinnt Spitzenspiel gegen TV Vörden
Im Spitzenspiel der U18 Bezirksliga Weser-Ems setzten sich die Mädchen des Oldenburger Turnerbundes souverän mit 67:41 (36:28) gegen den TV Vörden durch.
Die Oldenburgerinnen erarbeiteten sich im ersten Viertel mit gewohnt schnellem Spiel und guter Defense einen 9-Punkte Vorsprung (23:14).

In den Vierteln zwei und drei konnten die Vörderinnen mit sehr körperbetonter Spielweise die Partie ausgeglichener gestalten (13:14 und 10:9). Im letzten Viertel setzten sich dann aber die tiefere Bank und die höhere Schnelligkeit der OTB- Mädchen durch (21:4). Am Ende stand ein sicherer Sieg und die Tabellenführung in der U18 Bezirksliga Weser-Ems.
Für den OTB spielten: Toni Kraushaar (17/1 Dreier), Hanna Knoll (16/1), Emily Zutt (9/1), Thea Blömer (6), Femke Behrends (4), Pauline Grüßner (4), Tale Lechtenbörger (4), Anni Richter (3), Annika Wöbken (2), Lotte Kleihauer (2), Maxi Isensee.

 

Basketball U16 Mädchen des OTB siegen sicher gegen CVJM Hannover
In ihrem vorletzten Spiel der Hauptrunde siegten die U16 Mädchen des OTB sicher gegen den CVJM Hannover mit 77:37 (33:23).
Die OTB-Mädchen begannen ungewohnt schwach und unkonzentriert und lagen nach demersten Viertel verdient mit 9:17 hinten. Nach einer deutlichen Ansprache von Coach Frank Richter starteten die Mädchen eine 18:0 Lauf und gewannen das zweite Viertel mit 24:6.

In der zweiten Hälfte stand die Defense dann durchgehend viel aufmerksamer und aus den zahlreichen Ballgewinnen wurden sowohl im Fast-Break als auch im Set-Play viele Punkte erzielt, sodass der hohe Sieg am Ende verdient war.
Nun fiebern alle dem letzten Spiel um den Staffelsieg am nächsten Wochenende in Osnabrück entgegen.
Für den OTB spielten: Hanna Knoll (25), Lotte Kleihauer (14), Toni Kraushaar (8), Anni Richter (8/2 Dreier), Emily Zutt (8), Annika Wöbken (6), Femke Behrends (6), Maxi Isensee (2), Jule Kujas, Pauline Grüßner.

Am Wochenende beginnt für die Basketballmädchen des OTB die zweite Saison in der höchsten Spielklasse Niedersachsens, der Landesliga.

Im ersten Jahr belegte man einen guten 4. Platz von 8 Teams. In diesem Jahr treten nur 6 Mannschaften an, unter anderem die Dauer-Rivalen aus Osnabrück und Göttingen. Die Trainer Petra Gerdes und Frank Richter hatten 4 Spielerinnen des älteren Jahrgangs durch einige Akteure des Jahrgangs 2003 zu ersetzen. Da im Team relativ wenige große Spielerinnen sind, werden die Oldenburgerinnen versuchen, über schnelles und technisch versiertes Spiel zum Erfolg zu gelangen und ihre Position aus dem Vorjahr zu festigen.

Auf dem Foto:

Stehend von links:

Trainer Frank Richter, Antonia Kraushaar, Femke Behrends, Lotte Kleihauer, Lara Krunic, Hanna Knoll, Trainerin Petra Gerdes

Knieend von links:

Jule Rakelmann, Johanna Klauke, Annika Wöbken, Maxi Isensee, Pauline Grüßner, Emily Zutt

Es fehlen: Annika Richter, Jule Kujas

11.11.2016 - Basketball U15 Mädchen des OTB spielen im zweiten Jahr Landesliga

Am 29.10.2016 haben die Basketballer der Vierten gegen den Nordenhamer SV mit 85 zu 57 gewonnen und bleiben damit weiter ungeschlagen in der Bezirksliga Herren Nord Tabellenführer.

Auf dem Foto von vorne links: Henning Haseleu, Luis Villanes, Lars Thiedemann, Holger Smit

hinten v. l.: Matthias Grohmann, Peter Biendera, Dirk Stamer, Daniel Winnecke, Frank Müller, Matthias Müller, Markus Preemann und Christoph Janssen

30.10.2016 - OTB 4 nach 5 Spieltagen in der Bezirksliga Herren noch ungeschlagen