Aktuelles vom Tanzen
Gelungener Saisonauftakt im Bereich Dance und Gymnastik

Gymnastik und Tanz | 25.05.2022

Ein fantastisches Endergebnis für die Kleingruppen im Bereich DTB-Dance

Trainerinnenteam: Susanne Köster & Carina Goyert

Mit einem fantastischen Ergebnis endete die Wettkampfsaison für die Kleingruppen im Bereich DTB-Dance. Hierbei geht es um Kleingruppen in der Stärke zwischen 3-5 Tänzerinnen, wobei in der Choreografie 3 vorgegebene Pflichtelemente gezeigt werden müssen. Nach der Qualifikation über die Landesmeistertitel im März ging es für die OTB-Mannschaften Stellar petit und Relevé petit zum Deutschland-Cup nach Dörnhagen in Hessen.

Am Samstag, 21.05. traten die besten Gruppen Deutschlands in 3 Altersklassen an, um den jeweiligen Bundessieger zu küren. Die Mannschaft Relevé petit mit Janna Klock, Antonia Köster und Patricia Prese zeigte in der AK 15+ eine ausdrucksstarke Performance mit sauber getanzten Pflichtelementen. Die Tänzerinnen schlüpften für das Publikum und die Jury in die Rolle der 3 Musketiere und erhielten begeisterten Beifall von den Rängen.

Bei ihrem ersten Start auf „den Deutschen“ konnte die Formation sich herausragend präsentieren und so durften sich die drei 15-17jährigen OTBerinnen am Ende des Tages über die Goldmedaille und die Tageshöchstwertung freuen. In der Altersstufe 11-15  ging mit der erfolgreichen Mannschaft Stellar petit mit Lina Kleinschmidt, Greta Ickert, Josefine Laing und Elif Albayrak das zweite OTB-Team an den Start. Die 4er-Gruppe trat als dreifacher Landesmeister und zweifacher Bundessieger der Vorjahre an, die Aufregung und der eigene Druck war entsprechend hoch.

Mit nur 0,1 Punkten Abstand verpasste das Team am Ende zwar den Dreifachtriumph, zeigte sich jedoch von der sprichwörtlichen „besten Seite“ und verabschiedete sich mit der Silbermedaille aus der jüngeren Altersstufe.  

Gymnastik und Tanz | 28.03.2022

OTB mit gleich acht Mannschaften beim Wettkampf Landesebene Dance 2022

Mit einem langen Wettkampftag startete am 20. März die Wettkampfsaison 2022 für den Oldenburger TB. Gleich acht Mannschaften des Vereins gingen in den verschiedenen Kategorien an den Start. Am Vormittag standen die Landesmeisterschaften der K-Gruppen (Übungen mit Handgeräten) auf dem Programm. Die Mannschaft Audacia mit Julia Pieles, Linda Schrempf, Nadine Kühn und Sarah Frisse erturnte sich mit ihrer Kürübung mit dem Reifen in  der AK 25+ die Qualifikation für den Deutschland-Cup im Juni in Hessen.

Im Wettkampf Pokal Gymnastik und Tanz 30+ trat die Mannschaft Ephemera konkurrenzlos an und begeisterte mit einer mit vielen Wurfwechseln gespickten Übung mit Reifen und Bällen, für die es viel Applaus von den Rängen gab. Beide Gymnastik-Mannschaften werden von Nadine Kühn trainiert.

Im Pokal Dance Jugend 2 konnten sich die Mannschaften Lonnies von Bianca Matzel, betreut von Celina Barth und die Bailadoras mit Trainerin Janna Klock gut präsentieren. Die Bailadoras erreichten bei ihrem ersten Wettkampf auf Anhieb den 3. Platz und ließen ihre Vereinskameradinnen knapp hinter sich. Die Mannschaft Apart ertanzte sich in der AK 30+ im Dance-Pokal mit ihrer schönen Choreografie zur Fernsehserie „Hotel Adlon“ den ersten Platz.

Am Nachmittag wurde es noch einmal spannend, in den Landesentscheiden der Kleingruppen ging es um die Qualifikation zum Deutschland-Cup im Mai. Gegen die starke Konkurrenz vor allem aus Wildeshausen galt es die begehrten Plätze für die Wettkämpfe auf Bundesebene zu ergattern. Im Vorfeld wurde viel Wert auf die neuen Pflichtelemente gelegt. Die Mannschaften im Bereich der Kleingruppen müssen, anders als sonst im Dancebereich üblich, drei solcher Kombinationen in ihren Tänzen fehlerfrei zeigen. Anschließend wurde gefeilt, so manches blaues Knie zeugte von vielen Trainingseinheiten, auch an Wochenenden.

Die Mannschaft Relevé petit mit Janna Klock, Antonia Köster und Patricia Prese setzte sich mit dem Thema „Die 3 Musketiere“ in der Altersstufe 15+ durch und ertanzte sich den Titel auf Landesebene und damit die Qualifikation für „Die Deutschen“. In der Altersstufe 11-15 gelang der Formation Stellar petit ein Meisterstück, die erfolgreiche Mannschaft mit Lina Kleinschmidt, Greta Ickert, Josefine Laing und Elif Albayrak ertanzte sich mit ihrer Choreografie „Der Grinch“ souverän den 3. Landestitel in Folge. Nun peilen die vier Tänzerinnen auch den 3. Titel in Folge auf Bundeebene an, dafür wird in den kommenden Wochen hart trainiert.

Das fantastische Abschneiden des OTB rundete die Mannschaft Palestra petit mit der Bronzemedaille ab. Mit ihrem Titel „Sommer in Frankreich“ entführten die 4 Tänzerinnen die zahlreichen Zuschauer für ein paar Minuten ins sonnige Frankreich und ließen die Teams aus Wilhelmshaven und Nienburg hinter sich. Das Trainerteam Susanne Köster und Carina Goyert strahlte bei der Siegerehrung mit den erfolgreichen Tänzerinnen um die Wette.  

Gymnastik und Tanz | 31.01.2022

Mit Gymnastik und Tanz von Lookdown und Online über Freiluft zurück in die Halle

Jahresbericht 2021

Das Sportjahr 2021 begann mitten im Lockdown, der bis in den Mai dauerte. Ein relativ umfangreiches Online-Programm, teilweise gruppenintern und teilweise offen für alle Interessierten wurde für den Mitgliedern geboten.

Einen Start auf der Außenanlage am Haarenesch wagten die meisten Gruppen ab Mitte Mai. Ab Juni durften alle Gruppen und Mannschaften unter Beachtung der Hygieneauflagen  wieder in den Hallen trainieren.

Eine Maskenpflicht in den Gängen, Desinfektionsmöglichkeiten und Abstandregeln wurden beachtet und ein regelmäßiges Lüften, wo irgend möglich, in die Tat umgesetzt. Auch nach den Sommerferien ging es weiter, mit Abstand, mit Wechselzeiten und vielem mehr.

Im Sommer gab es einen Wechsel im Bereich der Übungsleiterinnen, Theresa Bartels (Studium) und Katharina Kost (Umzug) verließen den Verein, die Kindergruppe von Theresa betreut seither Nadine Kühn, die Tanzgruppe am Donnerstag wurden von Melina Polter übernommen. Hanna Ennen, welche von Sommer 2020-Sommer 2021 ihr FSJ im OTB gemacht hat, blieb uns auch nach den Sommerferien als Übungsleiterin erhalten. Das engagierte Trainerinnenteam besteht aus ausgebildeten Sport-und Gymnastiklehrkräften, Trainerinnen C/B, sowie erfahrenen Gymnastinnen und Tänzerinnen, dabei vielen sog. „Eigengewächsen“ des Vereins.

Ein Dank geht an: Melina Polter, Nadine Kühn, Bianca Matzel, Katharina Kost, Janna Klock,  Antonia Schunke, Theresa Bartels, Franziska de Buhr, Hanna Ennen, Carina Matzel, Maren Zörner, Ulrike Mählmann und unsere Schülerhelferinnen Antonia Köster und Lina Kleinschmidt. Als Kampfrichterinnen für den Wettkampfbereich können wir neben Susanne Köster (A-Lizenz), Nadine Kühn und Meike Schwarz (B-Lizenz) und Beate Bollmann (C-Lizenz) einsetzen.

Es gab auch in 2021 ein breites Angebot im gesamten Tanzbereich: Tänzerische Früherziehung (4 Gruppen), Hip Hop (2 Gruppen), Kindertanz (2 Gruppen), Jazztanz für Jugendliche (1 Gruppe) Talentförderung (2 Gruppen), Tanz für Erwachsene 55+, Tanz für Frauen 40+ und unsere Wettkampfformationen in allen Altersklassen. Insgesamt sind derzeit ca. 215 Teilnehmende im Fachbereich Gymnastik und Tanz/ Dance aktiv. Die Angebotsstunden der Tänzerischen Früherziehung (Jahrgänge 2017 und 2018) und im Bereich Kindertanz wurden und werden ebenso wie Hip Hop für Jugendliche wegen der großen Nachfrage über Wartelisten gesteuert. Hier fehlten vor allem geeignete Übungsleiterinnen.

Im Herbst konnten einige unsere Wettkampfformationen an Wettkämpfen auf Deutscher Ebene teilnehmen. Herausragend dabei die Erfolge unserer Kleingruppe Dance „Stellar Petit“, welche den Titel von 2019 wiederholen konnte, der Gruppe „Relevé“, mit einen hervorragenden 5.Platz im DTB-Dance-Cup und den „2faces“ (30+) mit dem 4.Titel im Bereich Dance. Im Oktober fand außerdem eine Schulung der A-Lizenz-Kampfrichterinnen statt, an der Fachbereichsleiterin Susanne Köster teilnahm, um ihre Bundeslizenz zu verlängern.

Weitere Infos, Bilder und News bei Facebook: Oldenburger Turnerbund Dance und Instagram: otb_dance_

Susanne Köster
Assistentin der Turnabteilung
Leitung Angebotsbereich Gymnastik und Tanz/Dance

Gymnastik und Tanz | 16.11.2021

Deutsche Meisterschaft Gymnastik und Tanz 2021

Die Deutsche Meisterschaften Gymnastik und Tanz fand in diesem Jahr  in Dieburg in Hessen statt, zwei OTB-Teams durften das Bundesland Niedersachsen vertreten. 2faces hatte sich wie gewohnt für die AK 30+ gemeldet, da dort aber keine andere Mannschaft gemeldet hatte mussten die 9 Frauen um Trainerin Susanne Köster entscheiden, auf den ersten Wettkampf nach 2 Jahren ganz zu verzichten oder in der AK 18+ anzutreten. Nach einigem Hin und Her entschied man sich für die Möglichkeit zu starten und das Ganze als Generalprobe für den DC Dance zwei Wochen später zu betrachten. In der jüngeren Altersstufe konnten die erfahrenen Tänzerinnen gar nicht so schlecht mithalten und freuten sich am Ende gar über Rang 4 und viele lobende Worte von allen Seiten.  Die Jugendmannschaft Stellar trat zum ersten Mal bei einer DM im Bereich Gymnastik und Tanz an und konnte vor allem bei der Kür mit den Handgeräten Ball und Reifen ihre Aufregung leider nicht so recht in den Griff bekommen. Nach einigen Fehlern und Verlusten war eine Finalteilnahme in weite Ferne gerückt, auch im Tanz ließ sich die Aufregung nicht verbergen, der Platz unter den besten 8 Mannschaften auf Bundesebene für das Tanzfinale wurde um einen Platz verfehlt.  Nach der Siegerehrung und einem Mehrkampfplatz 11, konnten die 8 jungen Mädchen ihre Enttäuschung erst nach einigen Stunden in neue Motivation ummünzen und freuen sich nun gemeinsam mit dem Trainerinnenteam auf eine Verstärkung der Mannschaft von 8 auf 11 Tänzerinnen und neue Choreografien für 2022.

Gymnastik und Tanz | 29.10.2021

2faces zum vierten Mal Bundessieger im DTB-Dance

Einen starken Eindruck hinterließen die OTB -Formation Relevé und  2faces nach 2jähriger Pause auf Deutscher Ebene  im Bereich Dance. In diesem Jahr war alles ganz anders,  durch den Fachausschuss Dance des Landes Niedersachsen wurden erfolgreiche Gruppen der letzten Jahre nominiert am Deutschland-Cup teilzunehmen, da Coronabedingt keine Qualifikationswettkämpfe stattfinden konnten.  Die Choreografien fertigzustellen und regelmäßig zu trainieren war nur wenigen Gruppen vergönnt, so dass die Vereine Oldenburger TB und SC Wildeshausen das Bundesland vertreten durften. Für den großen Bereich Gymnastik und Tanz/Dance im OTB war es nach der langen Pause durch die Corona-Einschränkungen besonders wichtig nicht nur mit dem Training wieder loslegen zu können, sondern auch endlich wieder das Wettkampfgefühl zu erleben. 

Am Freitag, dem 22.10.21 ging es los nach Röbel an die Müritz, wo die Mannschaften gemeinsam mit Trainerin Susanne Köster nach einem negativen  Coronatest am Abend  zu einer ersten Stellprobe und einem kurzen Training in die Wettkampfhalle durften. Für den Vorkampf am Samstag in der Altersstufe Jugend hatte sich die Gruppe Relevé den Einzug ins Finale der besten 8 Mannschaften zum Ziel gesetzt.  Nach einem sichtbar von Aufregung geprägten 1. Durchgang gelang die Finalqualifikation  mit Platz 6. Im Finale am Sonntag konnten sich die Mädchen noch einmal steigern, mit ihrem Tanzthema zum Netflix-Hit „Haus des Geldes“ erreichten sie einen guten 5.Platz, mit dem am Ende alle zufrieden waren.

In der der Altersklasse 30+ gingen die Tänzerinnen von 2faces für Niedersachsen an den Start. In  ihrer Choreografie tauchten die Frauen um Trainerin Susanne Köster in „Das Reich der Ameisen“ ab und überzeugten die Jury bereits im Vorkampf. Souverän konnten sich die  8 Tänzerinnen mit mehr als 2 Punkten Vorsprung (14,700P.) vor den MTV Berg aus Bayern (12,500P.) und den Gastgeber Röbel/Müritz (11,550) setzen. Für die Mannschaft 2faces war es nach 2009, 2017 und 2019 der 4 Titel auf Bundesebene und ein guter Grund zum Feiern. Beide OTB-Mannschaften starten nach einer kurzen Pause in die Vorbereitung auf die neue Saison, in der es für Relevé zu einem Wechsel in die Altersstufe 18+ kommen wird. Alle sind nun gespannt und voller Vorfreude auf ein neues Sportjahr, welches hoffentlich mit weniger oder gar keinen Einschränkungen ablaufen wird.