Aktuelles von den Akrobatinnen

18.11.2021

Debütantinnen glänzen vor der Kamera

Das OTB-Show-Team präsentiert sich auf Landesebene

Bei ihrem großen Debüt auf niedersächsischer Landesebene haben die Mädchen des Oldenburger Turnerbundes ihre Choreografie ,,Traumtänzer“ beim Rendezvous der Besten gezeigt. Obgleich die Anspannung bei allen groß war, haben die kleinen und großen Damen Nervenstärke bewiesen und haben sich souverän vor der Kamera der Oldenburger Fernsehsenders O1 präsentiert.

Jedes Kind hat Träume! Die Choreografie thematisiert die Hoffnungen und Wünsche eines kleinen Mädchens, später einmal eine große Tänzerin zu werden. Abends vor dem Spiegel tanzt es träumend mit seinem Spiegelbild. Schlafend durchlebt es nachts wirre Albträume, bevor es dann schließlich als kleine Traumtänzerin im großen Ensemble der schneeweißen Tänzerinnen eintaucht.

Die gesamte Choreografie richtet sich stets nach den Stärken der zwanzig Tänzerinnen, Turnerinnen und Akrobatinnen, sodass kreative Ideen und sportliche Leistungen diesen Traum vollenden. Bis auf kleine Wackler haben die Hebefiguren, Salti und Handstände besondere Akzente in der fünfminütigen Choreo gesetzt. 

Der monatelange Lockdown, die Coronabeschränkungen und sechs Wochen Sommerferien haben am OTB-Team kaum Spuren hinterlassen. Trotz der großen Trainingslücken und mit nur zwei Trainingseinheiten pro Woche haben die Mädchen zwischen sieben und siebzehn Jahren eine herausragende Leistung gezeigt und erhielten die Auszeichnung ,,sehr gut“. Um Team gehören Hanna Baalmann, Julia Obermann, Paula Stangneth, Elisabeth Holthaus, Lea Tepe, Hannah Sketta, Theresa Schönfeldt, Xenia Steinke, Leticia Petrach, Jurina Koop, Lucie Werner, Jonnae Kasztelan, Mia Pröfrock, Lia Ricker, Tine Koop, Line Becker, Jette Schönfeldt, Jantje Knoche, Jule Falkiewicz, Jette Gastmann und Mieke Leßmann.

Seit den Sommerferien haben die Mädchen intensiv trainiert. 20 Kostüme und große Kulissenelemente mussten genäht, vervollständigt und aufgehübscht werden. Es gab rundum viel zu tun, aber die letzten Trainingswochen haben sich somit ausgezahlt.

Freie Plätze im Wettkampfteam auf Anfrage.

Mara Homes und Stephanie Schönfeldt

13.12.2019

OTB-Akrobatinnen gewinnen Weihnachts-Wettbewerb

Einen Traum in Weiß – und mit viel sportlicher Action – haben 15 junge Akrobatinnen des OTB in Bremen beim Weihnachtsshow-Contest vorgeführt – und damit die Wettkampfrichter ordentlich beeindruckt. Gleich bei ihrem ersten Auftritt vor einer kritischen Jury präsentierte sich die Gruppe „Starlights“ in Bestform und gewann schließlich mit ihrer sinnlichen Choreografie „Traumtänzer“ den Showgruppen-Wettkampf. 

In weißen Kleidern zeigte die Formation ein gelungenes Zusammenspiel kleiner und großer Mädchen, die neben Doppel-Flick-Flacks und Salti auch Hebefiguren vorführten. Mit der Geschichte vom Traum eines kleinen Mädchens überraschten und begeisterten die Akrobatinnen das Publikum – und die Richter, die der Gruppe das Prädikat „ausgezeichnet“ verliehen. Die Gruppe trainiert zweimal wöchentlich für zwei bis zweieinhalb Stunden. Bei den „Fortgeschrittenen“ ab elf Jahren gibt es freie Plätze, bei den „Jungen Talenten“ nur auf Anfrage (hier).

Quelle: Nwz Online v. 13.12.19

11.11.2019

Unsere Abteilung Sportakrobatik hat sich verkleinert

Nach den ersten Anfängen in Wardenburg und Hundsmühlen hat das Trainerehepaar Manuel und Christiane Kaczmarzyk fast 20 Jahre die Ressourcen des OTB nutzen können, um in den vergangenen Jahren mit einer ausgewählten Gruppe von OTB-Mitgliedern herausragende Erfolge zu erzielen. Zum 31.10.19 endete nun die Zusammenarbeit des OTB mit dem Trainerehepaar in gegenseitigem Einvernehmen. Die von beiden Seiten unterzeichnete Vereinbarung und etwaige wechselseitige Ansprüche unterliegen der – wie in solchen Fällen üblichen – vereinbarten Verschwiegenheit. Der Verein wird sich daher zu anders lautenden Äußerungen und Mutmaßungen nicht äußern, sondern zur Klärung noch offener Fragen weiterhin das Gespräch suchen.

Als Verein sind uns Werte wie Respekt, Wertschätzung und das Engagement für die Gemeinschaft wichtig. Der Vorstand des OTB trifft daher seine Entscheidungen stets in Abwägung der Interessen des Vereins und aller seiner Mitglieder unter Berücksichtigung der Interessen und des Wohls einzelner Sportlerinnen und Sportler und ihrer Leistungen und Verdienste.

Sport bedeutet für uns Motivation und Leistungsbereitschaft, die zusammengehen müssen mit Teamgeist, Fair Play, Toleranz und Rücksicht auf Schwächere – Werte, die wir im Sport für selbstverständlich halten.

Dr. Beate Bollmann
Vorstandsvorsitzende

  • 1