Aktuelles von den Turnern

18.06.2019

FWD beim OTB

"Ich kann das nur empfehlen"

FokkoSchmidt (links) und Wilke Plaßmeier (rechts)

Foto: Torben Rosenbohm

https://www.oldenburger-turnerbund.de/de/sportangebote/kinder--jugend/aktuelles--berichte/

Die SonntagsZeitung hat einen tollen Artikel über ein FSJ/BFD beim Oldenburger TB gebracht, der einen Einblick in die Arbeit unserer FWD´ler gibt.

https://die-sonntagszeitungen.de/front_content.php?idcat=4&idart=12001&lang=1

Das bietet der FWD Dir:

- Freiwilliges Engagement in verschiedenen Bereichen des Sports

- Ausbau der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten (in Seminaren)

- Bis zu 25 Seminartage, deren Inhalte sich nach den unterschiedlichen Profilen richten und bei deren erfolgreicher Teilnahme z.B. eine   allgemeine Übungsleiter C-Lizenz ausgestellt wird

- 26 Urlaubstage

- Für unter 27-Jährige ein monatliches Taschengeld in Höhe von 300 Euro (bei 39 Stunden in der Woche)

- Sozialversicherungsbeitrag wird übernommen

- Weiterzahlung des Kindergeldes bei Kindergeldberechtigung

- Anrechnung als Wartesemester bei Universitäten und Hochschulen

- Zeugnis nach erfolgreicher Beendigung des FWDs

Bewerbungen bitte an: Oldenburger Turnerbund,

Susanne Will, s.will@oldenburger-turnerbund.de, Tel. 0441-205280

Gerne nehmen wir auch schon Deine Bewerbung für einen Einsatz ab August 2020 entgegen.

Quelle: Artikel SonntagsZeitung Torben Rosenbohm

 

18.06.2019

Gerätturnen weibl.-Jahresbericht 2018

07.06.2019

OTB-Duo sorgt für silbernes DM-Triple

Ihre Klasse zeigten Mia Ohlsen (links) und Johann ter Haseborg bei der DM der Jugend in Wilhelmshaven.
Bild: Nwz Online v. 07.06.19

Mit einem silbernen Triple haben Johanna ter Haseborg und Mia Ohlsen den Auftritt der OTB-Sportakrobatinnen bei den Deutschen Meisterschaften der Jugendklasse gekrönt. Bei den Titelkämpfen, die fast vor der Haustür in Wilhelmshaven ausgetragen wurden, sicherte sich das Damenpaar in allen drei Disziplinen Platz zwei. „Ein Sensationserfolg“, meinte Christiane Karczmarzyk, die mit ihren Trainerkollegen Annalena Kunz, Tina Nießner und Manuel Karcz­marzyk auch mit den Leistungen der anderen Formationen sehr zufrieden war.

Als erstes OTB-Team ging das Trio Annika Fuchs, Sarah Finger und Henrike Neufert an den Start, das erst seit Anfang des Jahres zusammen antritt, aber im April schon Nordwestdeutscher Meister geworden war.

Bei der DM sprang für sie im Feld der 29 Damengruppen in der Balance Platz 18 heraus. In der Tempoübung verbesserten sie sich auf Rang neun.

Bei den Damenpaaren gingen gleich drei OTB-Teams an den Start. Mit ihrer Tempoübung legten Nikoletta Grimekis und Carlotta Hansen die Latte im Feld der 34 Formationen gleich hoch. „Sie haben in den vergangenen Wochen noch einmal intensiv an der Technik und der Höhe ihrer Salti gearbeitet – diese Steigerung war auch deutlich zu sehen“, lobte Christiane Karczmarzyk und freute sich riesig über die 25,200 Punkte, die Bronze bedeuteten.

Die Konkurrenz kam aus dem eigenen Verein. Johanna ter Haseborg und Mia Ohlsen feuerten „ein wahres Feuerwerk an Tempoelementen in ihrer zweiminütigen Choreografie ab“, meinte Manuel Karczmarzyk. Belohnt wurde die Leistung mit 25,650 Punkten. Nur Anna Grass und Xenia Chesler (LZSA Düsseldorf, 26,000) waren besser. Den starken OTB-Auftritt im Dynamik-Bereich rundeten die DM-Debütantinnen Leni Ohlsen, Zwillingsschwester von Mia, und Line Seehase als Neuntplatzierte ab (23,750).

Bei den folgenden Balanceübungen gelang ter Haseborg und Mia Ohlsen der nächste Coup. Sie mussten sich mit 26,30 Zählern wieder nur den Düsseldorferinnen (26,500) geschlagen geben, lagen aber vor Lilly Maresch/Jana Semenchenko (SAV Augsburg, 26,150), die Grimekis/Hansen (25,600) auf Rang vier verwiesen. Leni Ohlsen/Seehase (23,950) wurden Zwölfte und schafften den Sprung ins Duell der besten zwölf Teams.

Im Mehrkampffinale komplettierten Mia Ohlsen und ter Haseborg das Silber-Triple, während ihre OTB-Kolleginnen die Plätze zehn und vier verteidigten. „Nun heißt es abwarten, ob ein Damenpaar eventuell vom Bundestrainer für die Europameisterschaften nominiert wird – es bleibt spannend“, resümierte Christiane Karczmarzyk.

Quelle: Nwz Online v. 07.06.19

23.05.2019

Wir suchen Verstärkung!

Im Behindertensport

Aufgrund der starken Nachfrage werden wir unsere Angebote ausweiten. Wir suchen Übungsleiter, (angehende) Sportlehrer oder Trainer, die sich im Behindertensport engagieren möchten.

Unser Ziel ist die Erhaltung und Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, die Förderung der Handlungskompetenz und die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Wir arbeiten mit kleinen Gruppen. Dadurch können wir jeden Teilnehmer  seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten entsprechend immer wieder neu fordern. In entspannter und fröhlicher Atmosphäre festigen wir bekannte Bewegungsformen und –spiele und lernen miteinander Neues kennen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Susanne Will, Assistentin Bereich Kinder

Dorit Oetje, allg. Assistenz Turnabteilung

Tel. 0441-205280,  info@oldenburger-turnerbund.de

Hier gibt es mehr Info´s

23.05.2019

Übungsleiter gesucht!

Rope Skipping

Wir möchten unser Angebot erweitern und suchen motivierte Übungsleiter, Sportlehrer, Trainer oder solche die es werden möchten!

Was Dich erwartet:

Los geht’s immer mit einer Aufwärmung zu fetziger, aktueller Musik. Einfache Sprünge im Einzelseil bilden den Einstieg und werden bis zu Partner- und Gruppenformen wie "Double Dutch" und "Wheel" aufgebaut.

Was wir uns wünschen:

Ein offenes, freundliches Auftreten. Neugierde und Freude an der Bewegung. Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Susanne Will, Assistentin Bereich Kinder

Dorit Oetje, allg. Assistenz Turnabteilung

Tel. 0441-205280, kinderturnen@oldenburger-turnerbund.de

Hier gibt es mehr Info´s