Herausragende sportliche Erfolge (Auswahl)

Deutscher Meister der Tischtennis-Senioren:
Titelverteidi-gung geglückt!

 

Als erfolgreicher Titelverteidiger und Deutscher Mannschaftsmeister 2018 der Tischtennis-Senioren ist der OTB aus dem hessischen Langenselbold zurückgekehrt. Wiederum konnte der Titel in den beiden Seniorenklassen 40 und 50 errungen werden.
Wie schon im letzten Jahr waren auch diesmal mehrere Alt-Internationale und ehemalige Bundesligaspieler mit einer Doppelspielberechtigung für den OTB aktiv. Man kennt sich aus „alten Zeiten“ und freut sich darauf, noch einmal gemeinsam an die Platte zu gehen. Das traf für den ehemaligen Doppelweltmeister Steffen Fetzner ebenso zu wie für Nikolai Popal und Heiko Wirkner. Alle drei werden in der kommenden Wettkampfsaison sogar auch für die 1. Herrenmannschaft des OTB in der Verbandsliga starten.
Bereits im letzten Jahr für den OTB dabei waren die Alt-Internationalen Wang Yangsheng und Torben Wosik. Diesmal wurden sie unterstützt von Thomas Keinath, Jochen Lang und Andy Römhild sowie von Lothar Rieger und Axel Sodtalbers, die den beiden Mannschaften das nötige „Lokalkolorit“ verliehen, mehrfach eingesetzt wurden und sehr gut mithielten. Neben Thomas Friese, der sich um die gesamte Organisation gekümmert hatte, verfolgte auch Abteilungsleiter Michael Köhler das Wettkampfgeschehen, welches insgesamt auf einem sehr hohen sportlichen Niveau stattfand.
Bei den hervorragend organisierten Meisterschaften gingen noch zahlreiche weitere Prominente des Tischtennissportes an den Start, etwa Vasile Florea, Evgeny Fadeev oder der Präsident der ETTU, Thomas Weikert, Richard Prause als langjähriger Nationalspieler und -trainer oder Carsten Matthias. Eindrucksvoll bestätigt wurde damit erneut das Modell der doppelten Spielberechtigung für Senioren (und im Übrigen auch im Jugendbereich).

 

Bild: Die beiden OTB-Mannschaften Deutscher Meister 2018 Senioren 40 und 50 mit dem sportlichem Leiter Thomas Friese, Abteilungsleiter Michael Köhler und Betreuerin Doris Rieger.

1. Herren Meister in der Landesliga

Insgesamt sind wir mit nur einem Minuspunkt verdient aufgestiegen. Alle Spieler und Ersatzspieler habe eine unglaublich gute Saison gespielt.
Danke an Nico Popal, Tim Ackermann, Toby Schüler, Thoung Nguyen, Dirk Vogelsang, Lothar Rieger und alle Ersatzspieler.
Wir freuen uns nun auf die Verbandsliga und hoffen auch dort eine gute Rolle zu spielen.

Die 1 . Mannschaft hat gestern den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.
Am letzten Spieltag sollte es zum Show down in der Haareneschstraße kommen.
Da Oesede II einen Tag vorher gegen MTV Jever II nur unentschieden gespielt hat, war die Spannung raus. Uns hat nur ein einziges Spiel gefehlt um den Aufstieg zu sichern. Oesede II ist dann ohne Nummer 1 und 2 angetreten, was dann auch einen Sieg von uns mit 9:3 zur Folge hatte.

 

 

 

 

 

3. Herren ungeschlagen Meister

Die 3. Herren ist souveräner Meister in der 1. Bezirksklasse. Am Ende der Saison stand eine Eindrucksvolle Bilanz von 36:0 Punkten und der Aufstieg in die Bezirksliga zu Buche.

Ein großes Dankeschön geht an die Spieler der 3. Herren, die Ersatzspieler und an alle Fans, die die Mannschaft wärend der Saison unterstützt haben.

“Zu Null”: besser als die Erste - die Fünfte mit Herz

Mit einer makellosen Bilanz von 36:0 Punkten schließt die Fünfte ihre Wettkampfspiele 2017/18 ab und freut sich auf die nächste Saison, erstmals in der 2. Bezirksklasse.

Mit einem klaren 9:2-Erfolg gegen den SV Ofenerdiek II hat die 5. Herrenmannschaft des OTB (das Team mit Herz) die Saison abgeschlossen und bereitet sich nun auf die Meisterschafts- und Aufstiegsfeier vor.

Im letzten Spiel wurde der Grundstein zum Sieg erneut von den Doppeln gelegt, wobei Rouven Scheibert und Kevin Matzel gegen das gegnerische Doppel 1 mit Jan Indorf und Gerrit Gutzmann eine starke Vorstellung boten, wie auch Rouven in seinen Einzelspielen. Stephan Specht, Axel Sodtalbers und Axel Schmidt punkteten nach teilweise heftiger Gegenwehr.