Aktuelles von den Handballern

20.03.2019

TS Hoykenkamp gegen Oldenburger TB 21: 26 (8:11)

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten noch ein Power-Abschluss

Der Anfang lief wieder einmal nicht so, wie wir es uns vorgenommen hatten.Die Abwehr stand hinten etwas unsicher und im Abschluss fehlte uns die nötige Konzentration. Wir konnten erst nach 18 Minuten das erste Mal wieder ausgleichen und danach in Führung gehen. Der Halbzeitstand war 8: 11.

In der zweiten Halbzeit vergrößerten wir den Vorsprung stetig.In der 54. Minute sogar mit 7 Toren Abstand, 17:24. Da wir viel gepowert hatten, ließ die Kraft in den letzten Minuten etwas nach. So bekamen wir noch einige, vermeidbare Tor rein. Der Endstand nach 60 Minuten 21: 26.

Insgesamt ein klasse Spiel mit viel Willen und Power. So kann es weiter gehen. Wenn wir den Kampf um Platz 2 für uns entscheiden.

Für den Oldenburger TB spielten: Rieke Cordes im Tor, Annika Francke 4/1, Janna Speckmann 5, Bettina Brunn 6/2, Wiebke Osmers 3, Tomke Bruns, Melanie Krusche 2, Gesa Kuhlmann 4/1, Hilke Schauland1 und Sassina Schwaderer 1.

 

17.03.2019

Handball-DAmen: Bürgerfelder TB gegen Oldenburger TB 21:23 (10:9)

Am Sonntag. spielten wir mal wieder gegen den Bürgerfelder TB.

Wir kamen eigentlich nie so richtig in unser Spiel. BTB machte immer wieder Druck, und wir hatten keine konstante Abwehr, und im Angriff scheiterten wir oft an der Konzentration so ging so mancher Wurf nicht ins Tor. So gingen wir mit einem Tor Rückstand in die Kabine 10:9.

Mit dem Kopf in der Pause verschliefen wir den Anfang der 2. Halbzeit, und schon lagen wir mit drei Toren hinten 12:9.

Bis zur 41. Minute kämpften wir uns zum 15:15 heran. Endlich wurden wir wach und kämpften. Dies zahlte sich dann auch aus. In der 51. Minute viel das letzte Unentschieden,19:19.

Danach lief alles so gut, so wie es eigentlich im ganzen Spiel hätte sein sollen. Trotz doppelter Unterzahl in den letzten Minuten gewannen wir mit 23:21. Ein hart erkämpfter Sieg.

 

Für den Oldenburger TB spielten: Rieke Cordes im Tor (sie hielt zwei 7 Meter), Annika Francke 4/2, Marleen Breszczyski, Janna Speckmann 3/2, Bettina Brunn 1/1, Annemie Imhoff 2, Wiebke Osmers 4, Tomke Bruns 1, Melanie Krusche 2 und Selma Mühlbeyer 6/1.

 

12.03.2019

Handball-Damen: Oldenburger TB gegen Harpstedter TB 22:18 (8:9)

Das spiel von Blexen steckt uns noch in den köpfen aber neuer Gegner neues Spiel = 2 Punkte für uns, aber mit schweren Folgen.

 

Am Dienstag war der Harpstedter TB unser Gegner.  Es dauerte 15 Minuten, bis wir zum ersten Mal führten. Immer fand Harpstedt die Lücken in unserer Abwehr, um Tore zu machen.

So gingen wir dann auch mit einem Tor Rückstand, 8:9, in die Pause.

Nach der Kabinenansprache warf Harpstedt zwar noch zur 10:12 Führung, doch danach warfen wir Tor um Tor, und gaben die Führung auch nicht mehr her. In den letzten 10 Minuten konnten wir uns dann doch entscheidend absetzen und siegten 22:18. Zu unserem Verletztenlager kam Sophie noch dazu, da sie 2 Minuten vor Schluss sich einen doppelten Außenbandriss zuzog.

 

Wir alle wünschen dir Sophie eine schnelle Genesung. w

 

Für den Oldenburger TB spielten: Rieke Cordes im Tor, Annika Francke 6, Sophie Klostermann 2, Bettina Brunn, Annemie Imhoff, Wiebke Osmers 2, Tomke Bruns 1, Gesa Kuhlmann 3, Selma Mühlbeyer 7/4 und Sassina Schwaderer 1.

09.03.2019

Handball-Damen: Oldenburger TB gegen HSG Blexen 17:32 (9:20)

Das „Spitzenspiel“ gegen die HSG Blexen müssen wir schnell abgeharkten.

Ersatzgeschwächt und mit Hilfe unserer 2. Damen spielten wir in einer uns föllig neu zusammen gewürfelten Mannschaft. Wir zeigten zu viel Respekt, vor dem großen Kader und den so wie den Lautstarken mitgereisten Fans der HSG Blexen.

Diese Unsicherheit konnten wir im ganzen Spiel nicht abstellen.

Nachlässigkeiten in der Abwehr und Konzentrationsschwächen im Angriff kamen über das ganze spiel noch dazu. So viel das Ergebnis zu hoch aus.

 

Für den Oldenburger TB spielten: Rieke Cordes im Tor (3 von 6 sieben Metern gehalten), Annika Francke 3, Yvonne Tumbrink, Bettina Brunn 4, Annemie Imhoff 1, Wiebke Osmers, Kristin Schevel 3, Sina Vosgerau und Selma Mühlbeyer 6.

 

24.02.2019

Handball-Damen: TvdH 2. gegen Oldenburger TB 15: 24 (7 : 13 )

Schon wieder ein Spiel ohne etatmäßigen Torwart.

Unsere Torfrau Rieke steht uns leider noch nicht zur Verfügung und so wechselten sich die Feldspielerinnen Wiebke Osmers und Selma Mühlbeyer im Tor ab, und machten ihre Sache sehr gut.

 

Wie geplant verlief der Anfang der Partie nach 5. Minute führten wir 3: 0, bevor wir den ersten Gegentreffer bekamen.

Danach erhöhten wir auf 1: 6. Unser Spielidee: hinten sicher und nach jeder Balleroberung schnell nach vorne, klappte immer besser.

So gingen wir 7: 13 in die Pause.

 

Janna drehte voll auf und erzielte binnen 5 Minuten Fünf Tore in folge, ein Sieben Meter wurde gehalten.

Nun führten wir mit zehn Toren. Die letzten 15 Minuten schraubten wir leider das Tempo zurück, und unser Gegner erzielte das eine und andere Tor.

Zum Schluss hieß es 15: 24 für uns.

 

Für den Oldenburger TB spielten: Wiebke Osmers (1) und Selma Mühlbeyer (1) im Tor, Nena Gerdes 1, Janna Speckmann 14/3, Bettina Brunn 3/1, Tomke Bruns, Melanie Krusche, Gesa Kuhlmann 1 und Sassina Schwadere 3.