Aktuelles aus dem Tennis

25.09.2019

Dieses Tennis-Doppel schlägt in China auf

Oldenburg Von Ruhestand kann bei ihnen keine Rede sein: Joachim Ebel (64) und Karl-Heinz Gerriets (65) verbringen so oft es geht Zeit auf dem Tennisplatz. Drei- bis fünfmal in der Woche steht Ebel auf dem Court, Gerriets schwingt jeden zweiten Tag den Schläger. „Ich bin süchtig nach Tennis“, gesteht Ebel. Gerriets geht es ähnlich.

Ihrer Leidenschaft fürs Spiel mit dem gelben Filzball können die beiden Sportler demnächst in nicht alltäglicher Umgebung nachgehen: Sie reisen als Doppel in Oldenburgs chinesische Partnerstadt Qingdao, um die Huntestadt beim „3. Qingdao Xinxing Cup“ zu vertreten.

Die Stadt Qingdao hat zu diesem internationalen Tennis-Turnier, das vom 16. bis 19. Oktober ausgetragen wird, insgesamt 76 mit ihr freundschaftlich verbundene Kommunen eingeladen. Ausgeschrieben waren Startplätze in fünf Klassements für Doppel im Seniorenbereich. Die Stadt Oldenburg hatte im August mit einem öffentlichen Aufruf tennisbegeisterte Sportler zur Teilnahme aufgefordert.

Gerriets und Ebel werden in der Gruppe A (zusammen über 120 Jahre alt, kein Spieler darf jünger als 55 sein) antreten. „Wir waren sofort Feuer und Flamme, als wir von der Ausschreibung erfahren haben“, sagt Gerriets, der sonst für den Tennisclub Oldenburg Süd in Kreyenbrück aufschlägt. Er spielt seit rund 30 Jahren Tennis. „Ich bin über den Betriebssport dazu gekommen“, erzählt der 65-Jährige. Seinen Doppelpartner für Qingdao hat er vor rund fünf Jahren bei einem Turnier kennen gelernt. Auch wenn beide bisher nur gegeneinander gespielt haben, ist Joachim Ebel überzeugt: „Wir werden gut harmonieren.“ Ebel, der für den Oldenburger Turnerbund an den Start geht, hat erst vor sieben Jahren angefangen, Tennis zu spielen – mit Erfolg: Von der Leistungsklasse (LK) 23 hat er sich in den einstelligen Bereich (LK 8) vorgearbeitet.

Der Turnierstart in China ist für beide „ein Abenteuer“, auch wenn Joachim Ebel bereits über Turniererfahrung im Ausland verfügt. Er nimmt regelmäßig an Spielen der International Tennis Federation (ITF) teil und absolviert etwa 20 Turniere im Jahr. Er liebt es, seinen Sport mit dem Kennenlernen von Land und Leuten „außerhalb der touristischen Hotspots“ zu verknüpfen. Das hat er sich gemeinsam mit seinem Doppelpartner auch für die Millionen-Metropole

Quelle: NWZ 19.09.2019

19.09.2019

OTB-Tennisabteilung verabschiedet Cheftrainerin Cora Linnemann

Viele gute Wünsche zum Abschied für Cora Linnemann (2.v.r.) von der Leitung der Tennisabteilung (von links) Jochen Saadhoff, Elke Hillmer, Dorit Böschen und Peter Stubbe.                              

Foto: Hartmut Kern

Mit dem Abschied von Cora Linnemann geht für Doris Böschen, Leiterin der OTB-Tennisabteilung, „eine Ära zu Ende. Cora wird uns stets mit ihren Trainingsqualitäten in Erinnerung bleiben.“ Bei der Verabschiedung auf der OTB-Sportanlage am Osterkampsweg erinnerte Böschen an die Feier zum 75-jährigen Bestehen der Tennisabteilung. „Damals wurdest du in dein Amt eingeführt – jetzt liegt deine letzte Arbeitswoche als Trainerin vor dir.“

„Abwechslungsreiche Trainingseinheiten, in denen die Teilnehmer gefordert aber nicht überfordert wurden, mit der nötigen Strenge und Witz durchgeführt, zeichneten Cora aus“, sagte Böschen. Sie habe es stets verstanden. die Stärken und Schwächen der Schüler zu erkennen. Häufig seien es auch mentale Blockaden gewesen die Schüler in ihrer Leistungsfähigkeit behindert hätten, die aber durch mentale Kniffe behoben worden seien. Cora habe aber auch nicht mit Ratschlägen zu Gesundheit und Ernährung gegeizt, wenn ihre Meinung gefragt war.

„Cora kann ganz schön streng sein, aber wir haben auch sehr viel bei ihr gelernt“, sind sich ihre Schülerinnen und Schüler einig. Mit kompetenten Co-Trainern habe sie erfolgreich zur Entwicklung der Tennisabteilung beigetragen, sagte Böschen: „Wir wünschen Dir für die berufliche Zukunft alles Gute, Erfolg und Zufriedenheit.“

„Ich habe auch beim OTB eine sehr schöne Zeit als Trainerin gehabt,“ blickt Linnemann, die 42 Jahre auf verschiedenen Tennisplätzen verbracht hat, gern an ihre Arbeit im Verein zurück. Und sie versprach, den Kontakt zum OTB nicht abreißen zu lassen und bestimmt wieder einmal vorbeizuschauen.

15.06.2019

Tennishalle wurde auch an der Rückansicht gestaltet

Unsere Graffity-Künstler Bartosz Boron und Tim Hubert haben nun auch die Rückseite der Tennishallenwand neu gestaltet. Das langweilige grün weicht einem Oldenburger Turnerbund Schriftzug und weiteren bunten Bildern, die sich leider ein wenig hinter den Gehölzen verstecken. 

15.06.2019

Constantin Schmalhaus-Weerts kommt mit seiner Tennisschule zum OTB

ab 01.10.2019 übernimmt Constantin den Trainingsbetrieb

Wie bereits berichtet beendet Cora Linnemann zum Ende der Sommersaison 2019 ihre berufliche Zeit als Tennistrainerin und stellt sich neuen Herausforderungen außerhalb des Tennisplatzes.

Constantin Schmalhaus-Weerts genannt „Consti" wird seine Tennisschule vom 
TC Grün Weiß Leer zum OTB verlegen.

Constantin ist 31 Jahre alt, kommt gebürtig aus Wilhelmshaven und betreibt seine Tennisschule „Tennisschule Schmalhaus-Weerts“ (TSW) seit dem 01.10.2010 beim TC Grün Weiss Leer. 
Als Vereinstrainer beim TC Grün Weiss Leer hat er dort einige Erfolge „Weser Ems Titel, Aufstiege und Meisterschaften" mit seinen Teams (Jugend, Herren, Herren 30 und Damen) feiern können.
Zusätzlich hat Consti auf den Inseln Langeoog und Borkum in den Ferien seine Tennisschulen, bekannt unter Nordsee Tennis, geöffnet. Neben den zukünftigen Tenniscamps auf der Anlage vom OTB wird es auch Tennisreise auf die Inseln geben. 
Constantin freut sich auf die neue Zusammenarbeit mit dem OTB und wir erarbeiten  einen reibungslosen Übergang des Trainings. 

Dazu werden wir die Mitglieder rechtzeitig per Mail, Aushang und über die Homepage informieren, wie die Anmeldung zum Training bei der Tennisschule Schalhaus-Weerts erfolgen kann.

30.04.2019

Gut besuchte Tennisanlage zur Sommersaisoneröffnung

Sektempfang im Diekert`s

Die Abteilungsleiterin Dorit Böschen begrüßt die anwesenden Mitglieder zur Saisoneröffnung auf der Tennisanlage am Osterkampsweg.

Nicht nur die Tennismitglieder folgten der Einladung zur Saisoneröffnung der Tennisplätze und Einweihung des Diekert`s, sondern auch viele Bouler fanden sich im Diekert`s ein. Mit einem Sekt haben wir auf die Eröffnung des Diekert`s angestoßen. Im Laufe des Tages wurden wir mit Fingerfood, Spargelsuppe und leckerem Kuchen versorgt. Die Tennisplätze waren um 12.00 Uhr alle belegt und die ersten Bälle flogen übers Netz. Über den Ablauf der Jugendpunktspiele informierten Andreas Höhn und Dorit Böschen die Eltern und Spieler und standen für organisatorische Fragen zur Verfügung. Am 04.05. starten nun die Jugendlichen mit 8 Heimspielen und 2 Auswärtsspieln in die Punktspielsaison, bevor am Sonntag die Erwachsenen folgen. Hier haben lediglich die Herren 50 um 10.00 Uhr ein Heimspiel. Ein Vereinsspielplan hängt am Infobrett aus. Die Jugendmannschaften spielen an folgenden Terminen: 04.05., 11.05., 25.05., 01.06. und 15.06.2019.