Aktuelles aus dem Tennis

03.05.2024

Abteilungsversammlung Tennis 2024

Am 30.05.2024 trafen sich die Mitglieder der Tennisabteilung zur ihrer jährlichen Abteilungsversammlung. Der Termin wurde dieses Jahr nicht im ersten Quartal des Jahres abgehalten, damit wir unseren Mitgliedern ein repräsentatives Zahlenwerk unserer Finanzen vorlegen konnten, das erfahrungsgemäß bis zum März nicht vorliegt. Neben 23 Mitgliedern der Tennisabteilung nahmen noch André Stang, Vorstand Immobilien und Frank Kunert an der Abteilungsversammlung teil. Auf der letzten Delegiertenversammlung wurde für eine Beitragserhöhung des Tennisbeitrages gestimmt, die zum 01.01.2024 umgesetzt wurde. Durch die viele Darlegungen auf der Delegiertenversammlung der Tennisabteilung wurde angeregt einen Beitragsausschuss zu gründen, in dem die aktuelle Beitragsstruktur hinterfragt wird, um zu eruieren, ob sie noch zeitgemäß ist. Fakt ist, mit dem kleinen Beitragsanteil, der in die Tennisabteilung fließt, ist diese nicht finanzierbar. Eine erste Zusammenkunft des Beitragsausschusses hat inzwischen stattgefunden und eine erste Regelung wurde getroffen. Die Tennisabteilung erhält einen Zuschuss von 20% aus dem allgemeinen Sportbeitrag. Durch die Beitragserhöhung, Steigerung der Mitgliederzahlen und zum Zuschuss ist der Ausblick auf das Jahr 2024 finanziell sehr positiv.

Der konstruktive Austausch mit dem Vorstand und Frank Kunert als Geschäftsführer verlief zielführend und soll natürlich ständig fortgeführt werden.

Sport- Jugend und Anlagenwarte haben aus ihrem Ressort ihre Berichte vorgetragen, aus denen auch eine positive Entwicklung der Tennisabteilung hervorgehen. Die Anzahl der Mannschaften, die am Spielbetrieb teilnehmen, konnten sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbereich gesteigert werden.

Ein Antrag, der von einem Mitglied der Abteilungsleitung eingereicht wurde, aus dem hervorgeht, dass auch die Außenplätze über book and play buchbar sein sollen, entwickelte sich zu einer Diskussion über Für und Wider. Die Versammlung kam zu dem Ergebnis, dass dieser Antrag so nicht zur Abstimmung gebracht werden kann, weil so viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Das Erfreuliche ist, dass sich aus den Teilnehmern eine Arbeitsgruppe gebildet hat, die ein mögliches Konzept erarbeitet, dieses zunächst der Abteilungsleitung vorstellt und dann über eine außerordentliche Abteilungsleitung zur Abstimmung gebracht wird. Die Umsetzung soll dann zur nächsten Sommersaison erfolgen.

Trotz der geringen Teilnehmerzahl können wir von einer informativen und konstruktiven Abteilungsversammlung sprechen.

03.05.2024

Sommersaisoneröffnung trotz kühler Temperaturen und weicher Plätze gut besucht

Auf allen sieben Plätzen wurden im Doppel lange Bälle gespielt, auch der ein oder andere Punkt ausgespielt. Da die Plätze aufgrund des permanenten Regens noch sehr weich waren, war Vorsicht geboten, um die Plätze bei all zu großen Einsatz nicht gleich "umzugraben".

Um in den Schlagrythmus zu kommen war der Tag perfekt. Nach ca. 15 min. wurden neue Paarungen zusammengestellt, Pausierende wurden eingesetzt und Spieler*innen, die pausieren mussten kamen ins Gespräch miteinander. 

Nach und nach fanden sie alle Teilnehmer*innen im Diekerts ein und genossen ein herzhaftes Fingerfoodbuffet.

Ein gelungener Auftakt.

 

23.04.2024

Schnuppermitgliedschaft Sommersaison 2024

Die Schuppermitgliedschaft richtet sich ausschließlich an Neumitglieder der Tennisabteilung und kann einmalig in Anspruch genommen werden. Bis zum Saisonende können Sie die sieben Außen- und drei Hallenplätze zu den gleichen Konditionen wie die übrigen Vereinsmitglieder nutzen, Trainingsstunden können Sie bei Bedarf in der Tennisschule Schmalhaus-Weerts buchen. Trainerstunden sind in diesem Kursangebot nicht enthalten! Anmeldungen hier

13.02.2024

Ranking überrascht: Sieben Sportarten verlängern unser Leben am meisten

Wer Sport treibt, hat eine höhere Lebenserwartung

Sieben Sportarten verlängern das Leben am längsten

25 Jahre lang untersuchten Forscher die Lebensdauer von tausenden gesunden und erwachsenen Menschen in Bezug auf die Sportarten, die sie trieben. Die Wissenschaftler sind der Frage nachgegangen, ob gewisse Sportarten effektiver als andere sind, wenn es darum geht, die Lebenserwartung zu erhöhen. Das Ergebnis der Copenhagen City Heart-Studie überrascht. Spitzenreiter im Ranking sind unerwartete Sportarten. Wenig überraschend ist, dass die Teilnehmer der Studie, die fast nie trainieren, im Vergleich zu den aktiven Probanden früher starben. Doch welche Sportarten die Lebenserwartung am stärksten erhöhen, war durchaus nicht so zu erwarten. Bestimmte Sportarten wirken anscheinend wahre Wunder, was die Lebenszeit angeht. 

Tennis um 9,7 Jahre

Badminton um 6,2 Jahre

Fußballspielen um 4,7 Jahre

Radfahren um 3,7 Jahre

Schwimmen 3,4 Jahre

Joggen um 3,2 Jahre

Gymnastik 3,1 Jahre

Quelle: inFranken.de vom 05.12.2023

Also weiter dabeibleiben oder neu Einsteigen. Tennis verlängert nicht nur das Leben, sondern kann auch generationsübergreifend gespielt werden. Was für ein schöner Sport!

13.02.2024

Herren 30 steigt in der Wintersaison 2024/25 in die Verbandsklasse auf

Mit 9:1 Punkten führt die Herren 30 Mannschaft die Tabelle der Bezirksliga an und schafft damit ungeschlagen den Staffelsieg und damit auch den Aufstieg. Lediglich der TK Nordenham II schaffte durch zwei stark besetzte Doppel ein 3:3 und holte gegen unsere Mannschaft einen Punkt. Aktiv mitgewirkt haben für den OTB:
Sven Quader, Marcus Bellin, Constantin Schmalhaus-Weerts, Jakob Zindler, Moritz Pape, Malte Berthold, Till Beckmann ind Nils Ludwig.

Glückwunsch zum Aufstieg und viel Erfolg auch für die Sommersaison 2024!