Aktuelles vom Cheerleading

21.02.2016

Cheerleader erfolgreich bei Regionalmeisterschaft

Foto: Ralf Gudehus

Schöner hätte man sich den Verlauf der Regionalmeisterschaft Nord des Verbandes Cheerleading- und Cheerdance-Verband Deutschland (CCVD) in Hamburg aus Sicht der Bright Delights Cheerleader und Mystical Delights Cheerleader des Oldenburger Turnerbundes sicherlich nicht vorstellen können. 

Beide Teams hatten am 20. Februar in Hamburg angesichts der starken und zahlreichen Konkurrenten vorher bestimmt nicht damit gerechnet, am späten Abend mit einem 1. und 2. Platz im Gepäck nach Oldenburg zurückzukehren. Begleitet und lautstark angefeuert wurden beide Teams von rund 50 Eltern, Freunden, Fans und ehemaligen Teammitgliedern.

„Dieses tolle Ergebnis ist noch höher zu bewerten als die letztjährigen Erfolge, da beide Teams die Punktzahlen noch einmal deutlich steigern konnten. Mit diesem Ergebnis zählen beide Teams in ihrer jeweiligen Kategorie zu den besten Cheerleading-Teams Deutschlands, was nur Dank harter und kontinuierlicher Trainingsarbeit möglich ist“, sagt Dennis Ströh, Abteilungsleiter der Cheerleading-Abteilung des OTB, voller Stolz.

Die Bright Delights Cheerleader sind bei den Heimspielen der EWE Baskets Oldenburg schon lange ein fester Bestandteil und profitieren zunehmend mehr von den regelmäßigen Auftritten vor großem Publikum. In Hamburg erreichten die 24 Mädels und Jungs im Alter von 16 bis 32 Jahren in der Kategorie Limited Senior Coed Cheer Level 5 mit 6,65 Punkten einen sensationellen 1. Platz und verwiesen die  die übrigen sechs Teams auf die Plätze.

„Neben den zahlreichen Auftritten bei den EWE Baskets hat das Team seit Dezember in sieben zusätzlichen Trainingseinheiten mit je vier Stunden hart für den Erfolg gearbeitet und das Programm in jeder Einheit verbessert und perfektioniert“, berichtet Jacky Päpke, Trainerin der Bright Delights, die bei den Meisterschaften selbst mit auf der Matte stand.

Die Mystical Delights Cheerleader, die durch die zahlreichen Auftritte bei den VfL Oldenburg Handball-Frauen in der 1. Bundesliga ebenfalls viel Erfahrung gesammelt haben, erreichten mit überragenden 6,80 Punkten einen tollen 2. Platz in der Kategorie Junior Coed Cheer Level 4. Sie mussten nur einem europäisch erfahrenen Team aus Schleswig- Holstein den Vorrang gewähren. Die Mystical Delights sind mit 18 Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren angetreten.

„Die Art und Weise mit der dieses Team immer wieder Top-Leistungen abruft, wenn es darauf ankommt, ist unbeschreiblich. Man kann sich darauf verlassen, dass im entscheidenden Moment jeder voll konzentriert ist und alles für den Team-Erfolg gibt. Das macht uns Trainer sehr glücklich“, sagt Julia Heyn, langjähriger Coach der Mystical Delights.

Bei der Regionalmeisterschaft wird von den Teams ein Programm mit einer Länge von höchstens 2:30 Minuten gefordert. Es muss folgende Elemente enthalten: Partner-, Doublebase- und Groupstunt, Pyramiden, Tosses (Würfe), Jumps, Tumbling, Dance und ein Cheer. Bewertet werden der Schwierigkeitsgrad und die Ausführung der Elemente, die Ausstrahlung der Sportler und der Gesamteindruck der Choreografie. 

Überhaupt läuft es für die Cheerleading-Abteilung des OTB derzeit auf ganzer Linie. Mit mehr als 125 Mitgliedern (25 % Steigerung allein in 2015) ist die Abteilung fest im Verein verankert und findet ausgesprochen gute Trainingsbedingungen vor. Neben den drei Cheerleading-Teams zählen auch die Baskets Xtreme Dancers zum Angebot der Abteilung. Alle Teams treten mit ihren spektakulären Shows mittlerweile auch bei privaten Anlässe oder Firmenveranstaltungen auf. 

Infos unter www.oldenburger-turnerbund.de und entertainment@ewe-baskets.de
 

09.12.2015

Mystical Delights deutschlandweit auf Rang 5

WOW! Nach der RM Ost sind nun alle Regionalmeisterschaften vorbei. In unserer Kategorie konnten wir 15 Teams hinter uns lassen, sodass wir deutschlandweit auf Rang 5 liegen! WAHNSINN!!! Darauf ruhen wir uns jedoch nicht aus. Ab jetzt trainieren wir schon wieder für die Cheer-Trophy in Wolfenbüttel. Außerdem werden dort einige Groupstunts auf die Matte gehen. Im gestrigen Training konnten wir schon weitere Fortschritte erzielen, die wir nutzen werden, um die Siegerroutine nochmal um Einiges aufzustocken!

22.02.2015

1. und 2. Platz bei Regionalmeisterschaft in Hamburg

Cheerleading-Abteilung des Oldenburger Turnerbund (OTB) feiert sensationellen Erfolg

Am 21.02.2015 nahm die Cheerleading-Abteilung des Oldenburger Turnerbundes mit zwei Teams an der Regionalmeisterschaft Nord des Verbandes CCVD in Hamburg teil und hat zwei große Pokale mit nach Oldenburg gebracht. Mehr als 40 Fans, Eltern, Freunde und ehemalige Teamkameradinnen haben die Sportler dabei lautstark in der Sporthalle Hamburg unterstützt.

Die Bright Delights Cheerleader, bekannt von den Heimspielen der EWE Baskets Oldenburg, haben mit 5,22 Punkten den 2. Platz in der Kategorie Senior Coed Cheer Level 5 belegt und sich damit in einer sehr starken Konkurrenz gegen andere bekannte Teams durchgesetzt.

Die Mystical Delights Cheerleader, bekannt von den Heimspielen der VfL Handball-Frauen, belegten mit 5,95 Punkten sogar den 1. Platz in der Kategorie Junior Coed Cheer Level 4 und haben nach einem knappen 4. Platz im vergangenen Jahr endlich den verdienten Sieg eingefahren.

"Das ist ein überwältigendes Ergebnis für unser Cheerleading-Programm im Oldenburger Turnerbund. Beide Teams haben ein nahezu perfektes Programm gezeigt, das Publikum absolut begeistert und die überragenden Platzierungen völlig zurecht erreicht", sagt Dennis Ströh, Abteilungsleiter Cheerleading im OTB.

Rund sechs Monate haben sich beide Teams auf die bevorstehende Meisterschaft vorbereitet und haben das Training seit Jahresbeginn noch einmal mit zusätzlichen Trainingseinheiten intensiviert.

"Wir haben in beiden Teams das große Glück gehabt, dass wir von Verletzungen weitestgehend verschont geblieben sind und dadurch eine gewisse Routine und Sicherheit entwickelt haben", sagt Jacky Päpke, Trainerin der Bright Delights.

Bei der Regionalmeisterschaft wird von den Teams ein Programm mit einer Länge von exakt 2:30 Minuten gefordert und es müssen folgende Elemente enthalten sein: Partner-, Doublebase und Groupstunt, Pyramiden, Tosses (Würfe), Jumps, Tumbling und Dance. Bewertet werden der Schwierigkeitsgrad und die Ausführung der Elemente, die Ausstrahlung der Sportler und der Gesamteindruck der Choreografie.

"Cheerleading ist eine sehr komplexe und anspruchsvolle Sportart, bei der viele verschiedene Facetten aus anderen Sportarten benötigt werden. Dies macht den besonderen Reiz unserer Sportart aus", sagt Julia Heyn, Trainerin der Mystical Delights.

Auffällig war in diesem Jahr, dass der Anteil an Männern im Vergleich zu den Vorjahren in vielen Teams noch einmal größer geworden ist. Auch die Cheerleading-Abteilung des OTB ist immer auf der Suche nach männlicher und weiblicher Verstärkung ab 6 Jahren. Wer Interesse an einem Probetraining hat, sollte kurzfristig über den OTB Kontakt zu den Gruppen aufnehmen, denn die nächsten Meisterschaften stehen bereits vor der Tür.

Neben den beiden bereits aufgeführten Teams gehören der Abteilung Cheerleading auch die Sweet Delights Cheerleader (Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 11 Jahren) und die Baskets Xtreme Dancers (Mädchen ab 18 Jahren) an.

09.12.2014

Cheerleading - Jahresbericht 2014

Sweet Delights

WOW schon wieder ist ein Jahr vorüber in dem wir viel geschafft haben. Die Sweet Delights Cheerleader sorgten wieder für tatkräftige Unterstützung der JBBL Baskets Akademie Weser Ems. Mit vielen neugewonnenen Mitgliedern wurde intensiv an unserem Leistungsniveau gearbeitet. Neue Stunts, Pyramiden und Tänze wurden einstudiert. Durch die Gestaltung der Viertel- und Halbzeitpausen ist es uns möglich, eine tolle Show zu präsentieren und die Menge damit zu begeistern. Es ist schön so langsam ein fester Bestandteil des Basketballteams zu werden. Mit besonders viel Stolz erfühlt es uns als Trainer aber, den Werdegang unserer Kleinen mitzuerleben. Den Aufstieg zweier Mitglieder zu den Mystical Delights Cheerleadern konnten wir in diesem Jahr verzeichnen.

Alles in allem war es für uns ein erfolgreiches Jahr und nun starten wir mit viel Spaß und Motivation ins Nächste!

Trainer: Jacqueline Päpke & Fennia Iller

Mystical Delights

Die Junior Mystical Delights können auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken.

Mit einer Gruppe von mehr als 30 Mitgliedern zwischen 11 und 16 Jahren trainieren wir zwei Mal die Woche sehr intensiv und studieren neue Tänze, Choreographien, Stunts und Pyramiden ein.

Und die Nachfrage nach dieser Sportart steigt weiter an.

Trainer dieser Gruppe sind weiterhin Julia Heyn (ÜL-C + ÜL-B) und Dennis Ströh, die ihre sportlichen Erfahrungen als Aktive aus dem Seniorteam der Bright Delights gut einbringen können.

Regelmäßig findet  ein Treffen mit unserem Nachwuchsteam (Sweet Delights  ab 6 Jahre) im  Training statt. Wir nutzen diese Zeit, um uns kennenzulernen, uns neu erlernte Choreographien zu zeigen oder neue Techniken an alle Cheerleader zu vermitteln. Sicherlich hilft es dem einem oder anderen Teammitglied der Sweet Delights, später besser in unser Team zu wechseln.

Mitte Juli 2014 gab es die 2. Auflage des MDC Sommerfestes. Überragende Unterstützung aus Elternschaft und viele Sponsoren ermöglichten uns wieder ein unvergessliches Fest mit Spiel und Spaß. Viele Stunden Vorbereitung waren nötig, um ein Fest in dieser Größenordnung auszurichten. Die Kinder konnten sich z.B. beim Kickern, Fußball, Slackline oder auf der Hüpfburg austoben. Zur Unterhaltung führten die Cheerleader drei Auftritte für die Gäste auf.

Im September 2014 starteten wir außerdem in unsere nächste VfL-Saison und gehören dort zu einem festen Bestandteil und begeistern Fans und Verantwortliche zunehmend mit der Art und Weise, wie die jungen Jungs und Mädels Cheerleading in Perfektion zeigen.

Ein besonderes Highlight im Oktober vergangenen Jahres war ein Private Coaching, zu dem wir zwei Teilnehmer der deutschen Cheerleading-Nationalmannschaft zu einem Trainingswochenende in den OTB-Hallen am Haarenufer begrüßen durften. Die beiden Cheerleader haben Deutschland im vergangenen jahr auf der Weltmeisterschaft in den USA vertreten und dort tolle Erfolge erreicht.

Seit ein paar Monaten bereiten wir uns nun wieder auf die Regionalmeisterschaft vor. Diesmal werden wir Ende Februar nach Hamburg reisen und dort unsere 2:30 Min. lange Routine der Jury präsentieren. Wir sind stolz darüber, was wir bisher mit dem Team erarbeitet haben und freuen uns darüber wieder mit dabei sein zu können. Es werden weitere Meisterschaften im Juni folgen. 

Das Jahr 2014 haben wir bei einer gemütlichen Weihnachtsfeier ausklingen lassen, zu der auch Eltern und Geschwister der Teammitglieder eingeladen waren.

Eine Videopräsentation mit allen Erlebnissen aus dem Jahr 2014 war der krönende Abschluss unserer Weihnachtsfeier.                                                    

Trainer: Julia Heyn und Dennis Ströh

 

Bright Delights

Das vergangene Jahr war wieder einmal ein sehr erfolgreiches Jahr für die Bright Delights Cheerleader. Nach dem Trainerwechsel im Dezember 2013 konnten die Bright Delights im März 2014 nach langer Pause endlich wieder an der Regionalmeisterschaft Nord des CCVD in Schwerin teilnehmen.

Doch das Jahr war nicht nur aufgrund der Meisterschaftsteilnahme sehr erfolgreich, denn

viele neue Gesichter haben den Weg zu uns gefunden und sich super in das bestehende Team integriert.

Besonders stolz macht uns die immer besser werdende Nachwuchsarbeit der Mystical Delights Cheerleader, von denen viele "ehemalige" Juniors den Aufstieg zu den Bright Delights hervorragend geschafft haben. Erstmals können wir von einem kompletten Durchlauf eines Cheerleaders von den Peewees, über die Juniors, bis zu den Seniors in der Cheerleading-Abteilung des OTB berichten.

Weiterhin unterstützen die Bright Delights regelmäßig die EWE Baskets bei deren Heimspielen und sind sehr stolz auf diese regelmäßigen Auftritte vor großem und großartigem Publikum. Mit teils akrobatischen und atemberaubenden Shows sind die Bright Delights dort nicht mehr wegzudenken.

Ebenfalls im vergangenen Jahr haben wir frühzeitig begonnen, das Training für die Meisterschaft im Februar 2015 aufzunehmen und sind jetzt gespannt, welche Überraschungen, Highlights und tollen Momente das Jahr für uns bereithält.

Trainer: Jacqueline Päpke

 

Xtreme Dancers

Seit Anfang des Jahres 2009 heißt es bei den Heimspielen der EWE Baskets Oldenburg "...und hier sind sie, die BasketsXtremeDancers!".
Mit einer Mischung aus Cheer-, Hip Hop- und Show-Dance möchten wir das Publikum entertainen und animieren, und mit kräftigen Anfeuerungsrufen vom Spielfeldrand aus die Mannschaft zum Sieg führen!
Doch auch außerhalb des heimischen "Wohnzimmers", der EWE Arena, sorgen wir bei anderen Sportveranstaltungen, Firmenfesten oder privaten Feiern mit heißen Rhythmen und den dazu passenden Outfits für das gewisse Etwas. Damit jeder Auftritt reibungslos abläuft trainieren wir zwei mal die Woche, montags (Turnhalle der Cäcilienschule, Haarenufer) und mittwochs (Haareneschhalle des OTB, Haareneschstraße), von jeweils 20:00 bis 22:00 Uhr.
Die Saisonpause wird bei uns nicht zum Ausruhen genutzt, denn dann geht es bei uns erst richtig los: Neue Tänzer werden angelernt, in Trainingscamps über mehrere Tage neue Tänze kreiert, gelernt und verfeinert, und das allgemeine Lerntempo nochmal stark angezogen, um das Publikum zu Saisonbeginn erneut mit tollen Shows zu begeistern!

Welovetoentertainyou!

 

19.10.2014

Cheerleading - EWE-Arena

EWE-Arena - 19.10.2014

Unser Fotograf hat uns am vorletzten Sonntag wieder beim Heimspiel der VfL Handballdamen begleitet, hier ein paar Bilder.
Es macht sooo viel Spaß in den Timeouts dem Publikum unsere Showeinlagen zu präsentieren. Wir sind unheimlich stolz und glücklich darüber, bereits die 5. Saison dabei zu sein. Übrigens, freuen wir uns jederzeit über neue Teammitglieder im Alter zwischen 10 - 15 Jahren. Einfach vorbeikommen, zuschauen oder gleich mitmachen.
Wir sehen uns :-)