QiGong

im Oldenburger Turnerbund

Wir haben Plätze frei!

Im Qigong wie auch im Taji sind alle Übungen am „Höchsten Prinzip“, dem Naturgesetz von yin und yang, orientiert (näheres dazu unter „Taiji – Die philosophische Grundlage“ ). Die Lehre der 5 Wandlungsphasen bzw. die 5-Elemente-Lehre stellt ein weiteres Konzept des harmonischen Einfügens in den Fluss des Lebens dar. Sie bildet ergänzend die Grundlage vieler Qigong-Richtungen.

Qigong kann unter anderem als „vitalisierende Übung zur Pflege der Lebensenergie“ übersetzt werden.

Qigong-Übungen wirken harmonisierend, und vitalisierend für Seele, Geist und Körper. Es heisst: „Die Qigongpraxis stärkt die Lebensenergie, verlängert das Leben und verhilft zu einer gesunden geistigen Verfassung.“

Im Qigong geht es darum, gesundheitsförderndes Qi (Energie/Lebensenergie) aufzunehmen, zu speichern und zu lenken sowie verbrauchtes Qi auszuleiten.

Die geistige Grundhaltung beim Qigong könnte als meditative und gelassene Achtsamkeit bezeichnet werden. Begleitet wird sie von tiefer und entspannter Atmung. Der Aufbau der Übungen kann in den einzelnen Qigong-Richtungen sehr unterschiedlich sein.

In der Regel können die Übungen sowohl im Liegen, Sitzen als auch im Stehen oder auch nur in der Vorstellung ausgeführt werden.

Montags, jeweils 20:00 - 21:30h

Kontakt

Leitung
Beate Korfe


OTB-Geschäftsstelle, Haareneschstr. 70, 26121 Oldenburg
Tel. 0441 - 20528 - 0
Fax 0441 - 20528 - 28
E-Mail: info@oldenburger-turnerbund.de