22. Hermann Hetzel Turnier

klein aber oho

2012 fand das Hermann Hetzel Turnier, aufgrund der späten Ferien, am letzten Ferienwochenende statt. Leider konnten wir nur 31 Meldungen verzeichnen, aber die Qualität war umso größer. Die ersten Matches waren teilweise schon so hart umkämpft, dass es keiner verdient hatte zu verlieren. Bei den Mädchen mussten wir zwei Altersklassen zusammenlegen, aber auch dort haben sich drei Mädchen des jüngeren Jahrgangs im Hauptfeld unter die letzen 4 gespielt und in der Nebenrunde belegte Lara Stamereilers vom OTB ,als 2 Jahre jüngere Spielerin , den 2. Platz.

Als zweiter Teilnehmer vom OTB ging Mathis Engel an den Start. Auch er stellte sich in dem stark besetzten U 11 Feld unter Beweis und belegte den 2. Platz in der Nebenrunde.

In den Hauptfeldern gab es bereits in den Halbfinalbegegnungen enge Spiele und Matche, die sich später in den Endspielen und Spielen um den 3. Platz wiederholten. Ole Heine vom OTeV unterlag seinem Vereinskameraden Jim Bruns im Halbfinale knapp mit 2:6/7:5 und 4:10, während Heine im Spiel um Platz 3 gegen Kjell Behnke ( TK Nordenham ) das Match mit 6:7/7:6 und 11:9 für sich entschied. Das ist nur ein kurzer Ausschnitt von der Dramatik, die uns Zuschauern von den 8 bis 11 jährigen SpielerInnen geboten wurde.

Ergebnisse:

Jungen U 10: 1. Luka Racic, 2. Arkdadiy Kharenko, 3.Bjarne Stocksmeyer, 4. Malic Schultze

Jungen U 10 NR: 1. Marlon Winter, 2. Mark Henry Südbeck, 3. Norman Südbeck, 4. Jonas Evers

Jungen U 11: 1. Jim Bruns, 2. Jan Torge Wilken, 3. Ole Heine, 4. Kjell Behnke

Jungen U 11 NR: 1. Malte Niemeier, 2. Mathis Engel, 3. Adrian Schmidt, 4. Enrico Breuer-Peloso

Mädchen: 1. Amelie Breer,  2. Lea-Sophie Kunst, 3. Kia Bu, 4. Antonia Felker

Mädchen NR: 1. Vivien Scheele, 2. Lara Stamereilers, 3. Sinem Sönmez, 4. Madlen Stärk

Gastronomisch wurde das Turnier von der Damen 30 Mannschaft betreut. Dank tatkräftiger Unterstützung aus der Mannschaft, sowie den „Grillmeistern“ Hero Weber, Rainer Westerkamp, Hort Roth und Heinz Davids konnte ein vielfältiges Speisenangebot bereit gestellt werden. Aber auch bei den Getränken haben wir uns nicht gescheut erstklassige Latte Macchiato zu servieren. Ein wahnsinniger Arbeitsaufwand, der sehr viele positive Rückmeldungen von den Gästen erhielt. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an meine Mitspielerinnen, allen voran Andrea Bergmann-Weber, sowie Uschi und Jessika Henner, die auch im Vorfeld schon sehr mit eingespannt wurden.

Dank auch an die Sponsoren LzO und das Autohaus Heidrich, die es ermöglichen, dass alle Platzierten der Haupt- und Nebenrunde, Pokale und Sachpreise erhalten.

Als Fazit kann man nur wieder sagen, es war eine gelungene Veranstaltung, bei bestem Tenniswetter mit viel Qualität auf den Plätzen und Harmonie auf der Anlage.

Wie sehen uns 2013 wieder!

Dorit Böschen